ASV Hamm-Westfalen gegen All-Star-Team der Oberliga

+
Christof Reichenberger

HAMM - Premiere beim Handballverband Westfalen. Zum ersten Mal trifft am Mittwoch (19.30 Uhr/Stein-Halle) ein All-Star-Team der westfälischen Oberliga auf das Zweitliga-Team des ASV Hamm-Westfalen.

Eine Idee, die Christof Reichenberger, Coach der SG Handball Hamm, gemeinsam mit seinen Trainerkollegen Hans-Peter Müller (HSG Gevelsberg-Silschede) und Stefan Neff (TuS Volmetal) entwickelt hat. „Alle Vereine der Liga haben ihre stärksten Spieler abgestellt, so dass wir die Bundesliga-Truppe hoffentlich richtig fordern können“, sagt Müller, was Kay Rothenpieler nur lieb wäre. „Wir werden die Partie nutzen, um wettkampfnah zu trainieren“, sagt der ASV-Coach, der die Partie als Vorbereitung für das schwere Auswärtsspiel am Samstag beim SV Henstedt-Ulzburg nutzen wird. „Alle Akteure aus dem Kader sollen Spielpraxis sammeln, und wir wollen zwei, drei Dinge umsetzen, die wir im Training probiert haben.“ Ausgetragen wird die Partie auch, um die Arbeit des Teams des Westfälischen Handball-Portals zu unterstützen.

Die Organisatoren hoffen auf eine große Kulisse – von Handballinteressierten der ganzen Region. 16 Spieler aus zehn Vereinen werden im All-Star-Team stehen – darunter auch Phil und Marius Schrage von Handball Hamm II. - WA

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare