ASV Hamm-Westfalen erwägt weitere Verpflichtung

+
Franz Dressel

HAMM - Zwei Begegnungen – am Samstag, 20. Dezember (19 Uhr), gegen den HSC Coburg und am 2. Weihnachtstag (19 Uhr) gegen den TV Emsdetten – stehen für Handball-Zweitligst ASV Hamm-Westfalen noch vor der Winterpause auf dem Plan. Beide in eigener Halle. Und nicht nur diese beiden werden ohne Marian Orlowski stattfinden.

Nach der Kreuzbandverletzung des Rückraumlinken war den Verantwortlichen ziemlich schnell klar, dass sie in naher Zukunft noch einmal auf dem Transfermarkt tätig werden wollen. „Wir müssen etwas machen“, legte sich ASV-Geschäftsführer Franz Dressel nach dem 28:28 beim EHV Aue fest. „Aber wenn wir einen neuen Spieler holen, dann muss es auch die richtige Verpflichtung sein, einer, der uns weiterhilft. Einen Schnellschuss, nur um den Kader aufzufüllen, wird es nicht geben.“

Und das völlig unabhängig davon, dass die Mannschaft dank ihrer positiven Serie auch in der Tabelle den Rückstand zu den drei Aufstiegsrängen weiter verkürzt hat. Fünf Punkte beträgt dieser auf Bittenfeld (2. Platz) und Rimpar (3.). „Aber Gedanken um den Aufstieg machen wir uns derzeit sicher nicht“, sagt Dressel. Schließlich steht der ASV trotz des verringerten Rückstandes zu den Spitzenteams noch immer nur auf dem achten Platz – was die Ausgeglichenheit der Liga eindrucksvoll unterstreicht. „Aber“, sagt Dressel, „die Mannschaft spielt in dieser Saison eine gute Rolle. Deshalb hat sie es auch verdient, dass wir das Geld, das wir nun durch die Verletzung von Marian einsparen, auch reinvestieren werden.“ Der 21-Jährige, der zur Saison 2012/13 vom VfL Gummersbach zum ASV gekommen war, erlitt im Trikot der Hammer bereits seinen zweiten Kreuzbandriss und kann in dieser Spielzeit nicht mehr eingesetzt werden. Sein Gehalt wird von der Verwaltungs-Berufsgenossenschaft (VBG) übernommen.  - güna

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare