Handball

Dieser Neuzugang verstärkt den ASV Hamm-Westfalen

+
Neu beim ASV: Mex Raguse.

Hamm - Handball-Zweitligist ASV Hamm-Westfalen meldet einen weiteren Neuzugang für die kommende Saison. Mit dem 18-jährigen Nachwuchsspieler Mex Raguse von den Füchsen Berlin sicherte sich der Verein die Dienste eines frisch gebackenen Deutschen Meisters.

Der Halblinke gewann den Titel vor Wochenfrist mit der A-Jugend der Füchse Dank zweier Finalsiege gegen den SC Magdeburg (36:31/27:25). „Mit Mex kommt einer der besten Nachwuchsspieler Deutschlands zu uns“, freut sich ASV-Geschäftsführer Franz Dressel. „Er hat uns im Probetraining vollauf überzeugt.“

 Raguse nutzte das für ihn spielfreie Wochenende, um sich am Samstag seine neuen Teamkollegen live vor Ort gegen den ThSV Eisenach anzusehen. „Ich freue mich auf meine neue Aufgabe“, sagte der gebürtige Berliner, der sich zunächst einmal auf den Urlaub freut. „Wir werden ein gute Mannschaft haben, und ich hoffe, dass ich hier den nächsten Schritt in meiener Entwicklung machen kann.“

 Eine der entscheidenden Figuren der DM-Finalrunde war Raguse, der im Hinspiel mit neun Treffern erfolgreichster Berliner war. Im Rückspiel musste der Neu-ASVer allerdings nach 30 Minuten auf der Tribüne Platz nehmen, weil er bei einem Siebenmeter den Magdeburger Torhüter im Gesicht getroffen hatte und dafür die Rote Karte sah. „Das tut mir sehr leid und war keine Absicht“, versicherte er. Bis dahin hatte er den Ball schon wieder viermal im SCM-Tor untergebracht. 

Auch in den Halbfinals setzte der wurfstarke Rechtshänder den Partien seinen Stempel auf. 11 Tore im ersten, fünf im zweiten Match gegen den GWD Minden standen für ihn zu Buche.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare