Kraftakt des ASV im Testspiel gegen Schalksmühle

+
Jan Brosch traf zweimal.

HAMM - Es war ein kräftezehrender Trainingslager-Tag. Als die Spieler des Handball-Zweitligisten ASV Hamm-Westfalen am Abend zum Testspiel gegen die SG Schalksmühle-Halver auf das Parkett der Westpress-Arena traten, hatten sie bereits vier Einheiten hinter sich gebracht – und legten beim 37:26 (18:13)-Erfolg vor 200 Zuschauern dennoch eine Energieleistung hin.

Entsprechend zufrieden war Trainer Kay Rothenpieler mit dem Auftritt. „Die Jungs haben das super gemacht“, lobte er vor allem die Konsequenz, mit der die Akteure des ASV bis zur letzten Minute zu Werke gingen. Auch neue Varianten – unter anderem ließ der Coach sein Team zwischenzeitlich mit drei Kreisläufern agieren – funktionierten ordentlich. Sämtliche Akteure, darunter mit Lucas Schittek ein A-Jugendlicher, trugen sich in die Torschützenliste ein, im Kasten der Gastgeber wechselten sich Tomas Mrkva und Dennis Doden ab. Der Tscheche parierte im ersten Durchgang unter anderem drei von vier Siebenmetern. Bis zur 19. Minute (10:8) hielt der Drittligist aus dem Sauerland die Begegnung relativ offen, dann zogen die Hammer davon. Nach kurzen Anlaufschwierigkeiten im zweiten Abschnitt, als der ASV fünf Minuten auf den 19. Treffer warten musste, beeindruckten die Gastgeber vor allem zwischen der 43. und 56. Minute, als sie sich mit einem 10:0-Lauf auf 34:21 absetzten. Die Treffer erzielten Martin Doldan (3), Fabian Huesmann (4), Jan Brosch (2), Markus Fuchs (1), Schittek (1), Björn Wiegers (3), Sebastian Schneider (5/1), Jakob Macke (1), Ondrej Zdrahala (2/1), Lars Gudat (5), David Wiencek (3/1), Julian Possehl (5) und Marian Orlowski (2). - WA

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare