Handball

Letzter Härtetest für den ASV Hamm-Westfalen vor dem Saisonstart

Auch Kapitän Jakob Schwabe wird am Samstag beim ASV verabschiedet.
+
Schnelles Wiedersehen: Der frühere ASV-Kapitän Jakob Schwabe trifft mit dem TV Emsdetten auf Hamm.

Hamm – Letzter Test vor dem Saisonstart für Handball-Zweitligist ASV Hamm-Westfalen: Mit der Partie beim TV Emsdetten am Samstag (19 Uhr/Ems-Halle) endet die Testphase für das Team von Michael Lerscht.

„Die Betrachtung der Partie wird ganzheitlich sein“, betont der ASV-Coach. „Wir wollen gucken, dass wir bestmöglich stabil sind, werden das aber aus dem Training heraus bestreiten. Normalerweise machen wir ja die zwei Tage vor den Meisterschaftsspielen etwas ruhiger im Training. Aber jetzt sind die Jungs in den letzten Tagen noch fleißig gelaufen.“

In dem Duell mit den Münsterländern wollen die Hammer die letzten offenen Baustellen bearbeiten. „Aber das ist ein längerer Prozess, in dem wir uns befinden“, weist Lerscht darauf hin, dass die Integration der Neuen nicht abgeschlossen ist. „Wir wollen aber stabilst möglich gegen Dormagen auftreten.“

Lerscht kann auf den kompletten Kader zurückgreifen. Auch auf Sören Südmeier. Der Mittelmann hatte nach fast zehnmonatiger Leidenszeit im Pokalspiel in Pforzheim am vergangenen Samstag sein Comeback auf der Platte gefeiert. „Er ist wieder voll dabei“, sagt Lerscht. „Aber im Training fehlt am Ende natürlich die Power. Die Rückkehr zu seiner alten Stärke geht jetzt nur über Minuten in den Spielen.“

Die Akteure der zweiten Mannschaft, die sich zuletzt auch im Lerscht-Kader wiederfanden, werden am Samstag zeitgleich beim Saisonauftakt der Reserve in der 3. Liga gegen Cloppenburg antreten. Dafür gibt es ein schnelles Wiedersehen mit Jakob Schwabe, der im Sommer zum TVE gewechselt ist.

Zudem geht am Samstag der Blick nach Düsseldorf. Dort werden nach der Partie um den Supercup zwischen dem THW Kiel und TBV Lemgo (19 Uhr) die Begegnungen für die zweite Runde des DHB-Pokals ausgelost, in der der ASV auf ein Heimspiel hofft.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare