ASV Hamm-Westfalen verlängert mit Blohme

Bleibt beim ASV: Lukas Blohme.
+
Bleibt beim ASV: Lukas Blohme.

Hamm - Bis zum Ende der Winterpause, so hatte es Franz Dressel zum Jahresende angekündigt, wollte er Klarheit darüber schaffen, wie der Kader des Handball-Zweitligisten ASV Hamm-Westfalen für die kommende Saison aussehen wird. Ganz, so muss der ASV-Geschäftsführer einräumen, hat er das nicht hinbekommen. Doch zumindest eine erfreuliche Personalie darf er nun im Erledigt-Ordner abheften: Lukas Blohme wird für zwei weitere Jahre zum ASV-Kader gehören.

„Ich bin mit Lukas und seinem Berater einig, und beide Seiten werden noch in dieser Woche den Vertrag unterschreiben“, sagt Dressel. „Es geht jetzt nur noch um letzte Ergänzungen des Vertrages.“ 

Bislang stand der Rechtsaußen, der seit der Rückrunde 2014/15 für den ASV aktiv ist, noch bei seinem Heimatverein, dem Erstligisten SG Flensburg-Handewitt, unter Vertrag und besaß nur ein Zweitspielrecht für die Hammer. Das hatte zur Folge, dass der Traditionsverein aus dem Handball-Oberhaus bisher jederzeit in der Lage gewesen wäre, den 22-Jährigen zurückzubeordern – so geschehen zur Vorbereitung im vergangenen Sommer.

Offen sind nun noch die Personalien Dennis Doden (Tor), Björn Zintel (Rückraum Mitte) und Savvas Savvas (Rückraum links). „Mit allen drei Spielern sind wir in Gesprächen“, versichert Dressel. „Und wir haben uns gegenseitig Klarheit darüber verschafft, dass es noch im Februar zu einer Entscheidung kommen muss.“ Zudem wird noch ein Ersatz für den im Sommer nach Göppingen wechselnden Joscha Ritterbach gesucht.

Auch die Trainerfrage soll bis zu diesem Zeitpunkt geklärt sein. „Die Entscheidung ist hier definitiv noch nicht gefallen“, sagt Dressel und weist damit Gerüchte ins Reich der Fabel, die besagen, dass der im Sommer auslaufende Vertrag mit Niels Pfannenschmidt nicht verlängert werde.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare