1. wa.de
  2. Sport
  3. Hamm

Gelungener Test des ASV Hamm-Westfalen

Erstellt:

Von: Patrick Droste

Kommentare

TuS Spenge vs. ASV Hamm-Westfalen
- Liqui Moly Handball-Bundesliga 2022/23 - Testspiel
Der Hammer Stefan Bauer setzt sich erfolgreich gegen Gordon Graefe vom TuS Spenge durch. © Mathias M. Lehmann

Mit einem Sieg ist Handball-Bundesligist ASV Hamm-Westfalen erfolgreich in die Vorbereitung auf die neue Saison gestartet. Gegen den Drittligisten TuS Spenge setzte sich die Mannschaft von Trainer Michael Lerscht im Waltroper Sportzentrum Nord mit 37:26 (18:15) durch.

Waltrop – „Zu Beginn der Vorbereitung und dann noch angesichts unserer zahlreichen Neuverpflichtungen weiß man ja nie, wo man steht. Umso wichtiger sind diese Spiele“, sagte der Coach und fügte hinzu: „Das war ein gelungener Test, aus dem man wieder neue Erkenntnisse gezogen hat.“

Bis auf den verletzten Björn Zintel (der WA berichtete) trat der Erstligist zur Testpremiere vollständig an. Lerscht verteilte die Spielanteile über alle Mannschaftsteile, so kamen in der ersten Halbzeit im Tor Vladimir Bozic und auf den Außen Fabian Huesmann und Tim Wieling zum Einsatz, im zweiten Abschnitt Felix Hertlein (zuvor Storbeck) sowie Jan Pretzewofsky und Neuzugang Alexander Schulze. Auf den weiteren Positionen rotierte der Trainer ebenfalls, in der Abwehr testete er alle möglichen Defensivformationen durch. „Im Training haben wir uns bislang nur mit der Abwehr beschäftigt. Und das haben die Jungs phasenweise schon sehr gut gemacht, sind da engagiert zu Werke gegangen“, erklärte der Coach. „Gegenstoß oder Positionsangriff waren noch gar ein Thema. Da hat man in Waltrop gesehen, dass es da immer mal wieder gestockt hat, weil es noch gar keine Absprachen gibt.“

Nach der Pause konsequenter

Zunächst mussten beide Teams erst einmal ins Spiel finden, nach acht Minuten führte der ASV knapp mit 5:4. Fünf Minuten später hatten sich die Westfalen eine Drei-Tore-Führung erspielt (7:4), in der 23. Minute stand es bereits 17:10. In der Folge ließen die ASVer die Zügel etwas schleifen und gingen mit einer 18:15-Führung in die Pause.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit agierten die Hammer wieder konsequenter, nach 24:19 (44.) wuchs der Vorsprung bis neun Minuten vor dem Ende wieder auf 32:23 an. Zum Abpfiff lag der ASV dann immer noch mit neun Treffern vorn.

„Wir hatten heute gute Phasen in diesem ersten Test. Wir sind natürlich noch in der Findungsphase. Im Fokus standen Deckungsthemen, und das war nach zehn harten Einheiten wirklich okay heute. Wir haben uns als Gruppe gut präsentiert“, meinte Lerscht nach der Partie. „Ein Dank geht noch an die Organisatoren des Waltroper HV, die für einen guten Rahmen gesorgt haben“, so der ASV-Trainer weiter.

Nächster Test in Krefeld

Am Sonntag traf sich der komplette Kader nun mit seinen Familien, am Mittwoch steht dann nach zwei Trainingstagen der nächste Test an. Dann geht es für den ASV zur HSG Krefeld Niederrhein an (Anwurf 18:45 Uhr). Samstag spielen die Westfalen dann beim Ligakonkurrenten Bergischer HC (14 Uhr), ehe es ins Trainingslager geht. „In dieser Woche wird im Training und auch in den Testspielen weiter die Abwehrarbeit im Fokus stehen. Denn die Defensive ist die Basis. Wenn es dann ins Trainingslager geht, werden wir uns verstärkt auch um den Angriff kümmern“, sagt Lerscht, der mit dem derzeitigen Stand zufrieden ist. „In Sachen Teamfindung sind wir angesichts der vielen Neuen schon recht weit.“

Auch interessant

Kommentare