ASV: Personelle Planspiele für die Linksaußen-Position

+
Ob Andreas Simon weiter für den ASV spielt, ist noch offen.

ALTENHOLZ - Die Rückrunde hat noch gar nicht begonnen, doch hinter den Kulissen laufen die Planungen beim ASV Hamm-Westfalen bereits. So soll der Verein seine Fühler nach Joscha Ritterbach, der wie David Wiencek für die Youngsters des TBV Lemgo aufläuft, ausgestreckt haben.

„Ich weiß gar nicht, wer das ist“, sagte Kay Rothenpieler, Manager und Trainer beim ASV, mit einem Lächeln. „Gut, der eine oder andere junge Spieler ist da sicher im Gespräch. Und es ist klar, dass wir ein bisschen enger mit Lemgo kooperieren. Aber es ist noch nichts unterschrieben. Da sind sicher Gespräche geführt worden, und ich denke, dass wir in den nächsten zwei, drei Wochen bei dem ein oder anderen Spieler auch Vollzug melden können.“

Lesen Sie auch:

- 27:24 in Altenholz sorgt für Sprung auf Rang sechs

Wenn der Linksaußen tatsächlich nach Hamm wechseln sollte, dürfte aber entweder für Fabian Huesmann oder Andreas Simon, die derzeit die beiden Planstellen auf dieser Position besetzen, jedoch nur einen Vertrag bis zum Saisonende besitzen, kein Platz mehr im Hammer Kader sein. „Da werden wir auch noch Gespräche führen“, versicherte Rothenpieler. „Aber der eine oder andere hat ja vielleicht auch andere Vorstellungen – daher müssen wir noch abwarten.“

„Bis jetzt gibt es noch keine Neuigkeiten“, bestätigte Fabian Huesmann. „Die Gespräche werden aber bald stattfinden. Und ich bin ganz zuversichtlich.“ Andreas Simon wollte sich zu seiner Zukunft nicht näher äußern. „Mal gucken. Ich habe bis jetzt noch mit keinem gesprochen“, sagte der Kapitän. „Aber es ist ja erst Januar. Im Handball fängt das später an. Deshalb stressen wir uns da nicht. Aber ich will auf jeden Fall weiter Handball spielen.“ Fragt sich nur, wo. - güna

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare