ASV feiert dritten Heimsieg

ASV Hamm-Westfalen schlägt Wilhelmshaven mit 23:22

+
2. Handball Bundesliga

Hamm - Die Zweitliga-Handballer des ASV Hamm-Westfalen haben den dritten Heimsieg geschafft: Die Mannschaft von Trainer Niels Pfannenschmidt gewann vor 1909 Zuschauern in der Westpress-Arena gegen den Wilhelmshavener HV knapp mit 23:22 (11:11).

Der ASV legte einen kapitalen Fehlstart in die Begegnung hin. Fast acht Minuten dauerte es, bis Joscha Ritterbach der erste Treffer gelang (1:3). In der Folge agierten die Hammer in der Deckung zwar kompakt und hatten einen bärenstarken Dennis Doden im Tor, aber auch große Probleme in der Offensive. Sie leisteten sich viele "Fahrkarten" gegen die ihrerseits geduldig die Angriffe vortragenden Wilhelmshavener.

Als beim Stand von 4:8 (18.) Stephan Just erstmals die Platte betrat, stabilisierten sich die Offensivaktionen der Hammer, bei denen im ersten Durchgang vor allem Julian Possehl zuverlässig traf. Zur Pause war die Partie wieder ausgeglichen.

2.Handball Bundesliga: ASV Hamm Westfalen - Wilhelmshavener HV 23:22

Und direkt nach dem Wechsel rührten die Hammer richtig Beton an. Die aufmerksame, aggressive Deckung gestattete den Gästen nun fast neun Minuten lang keinen Treffer, der ASV zog auf 15:11 (38.) davon. Der Funke sprang nun auf die Ränge über; die Hammer blieben gegen den Neuling am Drücker, wollten Wilhelmshaven nicht mehr zurück ins Spiel lassen. Was scheinbar gelang: Der ASV, weiter mit einem blendend aufgelegten Doden im Kasten, zog auf 21:14 davon (48.).

Doch die Norddeutschen gaben nicht auf, kamen auf 18:21 (54.) und wenig später gar auf 21:22 (59.) heran, weil sie die Abwehr umstellten und die Gastgeber zudem den WHV-Halblinken Tobias Schwolow nicht richtig in den Griff bekamen. Doch Marian Orlowskis Treffer zum 23:21 erlöste den ASV in der packenden Schlussphase.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare