2. Handball-Bundesliga / Nach der Packung in Erlangen:

ASV Hamm-Westfalen kassiert kurz vor Schluss den Ausgleich

+

Hamm - Der ASV Hamm-Westfalen hat eine Woche nach der 18:34-Packung bei Tabellenführer HC Erlangen einen Erfolg knapp verpasst: Gegen den Tabellen-16. der 2. Handball-Bundesliga, den TV 1893 Neuhausen, reichte es für die  Mannschaft von Trainer Niels Pfannenschmidt "nur" zu einem 31:31 (13:14).

Beide Teams begegneten sich in einer durchwachsenen ersten Halbzeit vor 1642 Zuschauern in der Westpress-Arena auf Augenhöhe. Weder dem arg ersatzgeschwächten ASV, bei denen aus den großen Personalproblemen resultierende Abstimmungsprobleme unverkennbar waren, noch Neuhausen gelang es zunächst, mehr als ein Tor Vorsprung herauszuwerfen. Das 11:9 (19.) für die Hammer war die erste Zwei-Tore-Führung in der Partie überhaupt, wenig später gelang dieses "Kunststück" auch den Gästen (12:14/30.).

Die nahmen den Rückenwind mit in den zweiten Abschnitt, bauten den Vorsprung aus (16:19/35.) - und verteidigten diesen zunächst (23:26/47.). Doch die Hammer gaben nicht auf, bissen sich in die Partie und rissen mit ihrem Kampfgeist sowie einem 3:0-Lauf zum Ausgleich (26:26/50.) auch die Zuschauer mit. 

ASV Hamm Westfalen - TV Neuhausen 31:31

Julian Possehl warf die Gastgeber in der enorm spannenden Schlussphase schließlich wieder in Führung (30:29/58.), Stephan Justs verwandelter Siebenmeter wenig später verschaffte dem ASV ein kleines Polster von zwei Toren. Das reichte nicht, weil Felix Klingler drei Sekunden vor dem Ende noch zum Ausgleich traf.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare