Basketball

HammStars: "Transferkracher" aus Dortmund

+
HammStars-Trainer Ivan Rosic kann künftig auf die Dienste von Aaron Bowser bauen.

[Update: 11 Uhr] Die Planungen bei den TuS 59 HammStars schreiten weiter voran. Jetzt hat der Klub seinen ersten Neuzugang für die neue Saison in der 2. Basketball-Regionalliga präsentiert. Es handelt sich um einen höherklassig erprobten US-Amerikaner, den die Hammer selbst als "Transferkracher" bezeichnen.

Hamm - Aaron Bowser spielte zuletzt in der 1. Regionalliga beim SVD 49 Dortmund und gehörte dort in der vergangenen Saison zu den Topscorern der Liga. Insgesamt kam der US-Boy bei dem Klub aus dem Stadtteil Derne auf 438 Punkte, das entspricht 16,8 Zählern pro Spiel. 

Bowser ist in der Region kein Unbekannter. So schnürte der 34-jährige Amerikaner bereits für die Hertener Löwen, die BG Hagen und den TuS Breckerfeld in der 2. Bundesliga, 1. Regionalliga und 2. Regionalliga seine Basketballschuhe.

Nach WA-Informationen hat Bowser den Hammern um Trainer Ivan Rosic für zwei Jahre zugesagt. Er soll bei den HammStars, die vor ihrer zweiten Saison in der 2. Regionalliga stehen, künftig die Spielmacherrolle übernehmen.

Rosic äußert sich in einer ersten Reaktion in einer Mitteilung der HammStars begeistert über die Neuverpflichtung: "Aaron ist der Jackpot. Ich kenne ihn schon seit vielen Jahren, und es ist toll, dass wir endlich zusammenarbeiten können. Nach dem Abstieg mit Dortmund will Aaron nicht so seine Karriere beenden. In einem jungen ambitionierten Team wie den HammStars findet er die besten Vorrausetzungen dafür. Er ist heiß und brennt auf die neue Saison. Das zeigt alleine die Tatsache, das Aaron uns für 2 Jahre zugesagt hat.“

Zuvor hatten die Hammer die Vertragsverlängerung mit dem jungen Jascal Knörig sowie Routinier Mika Assor bekanntgegeben, während Jonas Kleinert zum BSV Wulfen zurückkehrt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare