Basketball

Beste Defense trifft auf Korbgaranten: HammStars sind bereit für das Topspiel

+
Fehlt im Topspiel krankheitsbedingt: HammStars-Akteur Niklas Keilinghaus (links).

Den ersten Anlauf hat Sturmtief Sabine vor knapp drei Wochen verhindert, beim zweiten soll dem Topspiel der Saison in der 2. Basketball-Regionalliga aber nichts mehr im Weg stehen.

Hamm – „Unsere Vorbereitung war nicht optimal, aber gut“, sieht sich Ivan Rosic, Trainer der HammStars, für die Aufgabe gerüstet. „Die Stimmung in der Mannschaft ist gut und fokussiert. Alle sind sich bei uns bewusst, dass wir mit einem Sieg einen großen Schritt in Richtung Meisterschaft machen können.“

Genau genommen sind es zwei Siege, die die Hammer am Wochenende einfahren wollen – und das innerhalb von nur rund 20 Stunden. Denn nach der Partie des amtierenden Tabellenführers (26 Punkte) beim direkten Verfolger Accent Baskets Salzkotten am Freitag (20.30 Uhr/Hederauenhalle) müssen die Rosic-Schützlinge am Samstag erneut die Turnschuhe anziehen, um die Spitze beim Liga-Elften Citybaskets Recklinghausen II zu behaupten (Samstag, 18 Uhr/Vestische Arena Alfons Schütt).

„Das ist natürlich ein Hammerprogramm“, weiß Rosic, dass physisch eine Herausforderung auf sein Team wartet. „Aber es ist für beide Mannschaften nicht optimal. Denn Salzkotten spielt am Samstag ebenfalls. Aber wir müssen das Spiel aufgrund der Vorgabe des Verbands bis zum 1. März austragen. Und ein anderer Termin war in der Kürze der Zeit nicht möglich, da die Hallen ja während der Woche belegt sind und so ein Meisterschaftsspiel auch ein wenig Vorlauf benötigt. Aber hier handelt es sich um höhere Gewalt. Deshalb haben wir Verständnis.“

Dass der Fokus der Vorbereitung für das Wochenende fast komplett auf Salzkotten lag, war für Rosic alternativlos. „Ich habe versucht, parallel Recklinghausen zu scouten, muss aber zugeben, dass es eigentlich keine Möglichkeit gibt, sich parallel auf beide Spiele vorzubereiten. In Recklinghausen müssen wir dann versuchen, uns während des Spiels an den Gegner anzupassen – auch wenn diese Mannschaft ganz gewiss keine Laufkundschaft ist.“

Gastgeber zuhause noch ungeschlagen

In Salzkotten wird sein Team erst einmal ein Gegner erwarten, der in der laufenden Saison in eigener Halle noch ungeschlagen ist und seine Kontrahenten meist deutlich geschlagen nach Hause geschickt hat. „Die Heimstärke war schon in den vergangenen Jahren vor dem Abstieg aus der 1. Regionalliga die größte Waffe der Salzkottener. Die Halle dort ist ihre Festung.“

Die Qualität, dort zu bestehen, haben die Hammer – wenn sie den Vergleich der Systeme für sich entscheiden können. Denn während die größte Stärke der Hausherren in der Offense liegt (Rosic: „Die haben 140 Punkte mehr gemacht als wir.“), sind die HammStars defensiv in der Liga das Maß aller Dinge. „Genau das muss unser Schlüssel zum Sieg sein, dass wir versuchen, über unsere Defensive den Lauf der Salzkottener zu stoppen. Dann haben wir eine Chance“, gibt der Trainer seinen Spielern mit auf den Weg. „Dann werden wir sehen, wer seine Vorteile besser nutzen kann.“

Niklas Keilinghaus wird den Gästen am Wochenende nicht zur Verfügung stehen. Er muss krank das Bett hüten. Für Philipp Humke ist die Trainingswoche ebenfalls ausgefallen. Er wird aber wieder zum Kader stoßen. „Seine Erfahrung kann uns aber trotzdem sicher für ein paar Minuten entlasten“, hofft Rosic.

Die HammStars setzen für das Spiel in Salzkotten einen Fanbus ein, in dem noch einige wenige Plätze frei sind. Die Kosten betragen 15 Euro inklusive Eintrittskarte.

Das könnte Sie auch interessieren

Auch interessant

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare