HammStars starten wieder mit dem Training

HammStars schnuppern Hallenluft - Testspielprogramm steht

HammStars-Trainer Ivan Rosic begrüßt am Mittwoch wieder seine Spieler in der Halle, überlässt dann aber zunächst seinem Fitnessfachmann Bernd Michalski das Sagen.
+
HammStars-Trainer Ivan Rosic begrüßt am Mittwoch wieder seine Spieler in der Halle, überlässt dann aber zunächst seinem Fitnessfachmann Bernd Michalski das Sagen.

Selbst einen Tag vor dem Restart war Ivan Rosic noch vorsichtig: Wenn alles planmäßig klappe, so der Coach, nehmen die Basketballer der TuS 59 HammStars am Mittwochabend ihr Training wieder auf. Bis zum Saisonstart am 25. September haben die Verantwortlichen bereits ein Testspielprogramm ausgearbeitet und auch schon das HammStars-Wochenende am 11. und 12. September mit starker Besetzung geplant.

Hamm – „Wir dürfen das erste Mal seit sieben Monaten wieder Hallenluft schnuppern und freuen uns alle“, sagt Rosic. Für den Bestandskader des Erst-Regionalligisten sollen – zunächst bis zu den Sommerferien – zweimal wöchentlich Einheiten auf dem Programm stehen. Und dies in der Halle am Märkischen Gymnasium. „Am Montag haben wir letzte Details besprochen, am Mittwoch wollen wir dann loslegen. Holger Knörich und Markus Schwennecker aus der sportlichen Leitung haben mit dem Hauptverein und der Stadt über das, was wir beachten müssen, geredet. Wir wollen genaue Vorgaben und uns explizit daran halten. Aber ich denke, da sind wir gerüstet“, sagt Rosic.

Klar ist: Teilnehmen dürfen maximal zwölf Personen inklusive Trainer mit einem anerkannten negativen Coronatest bei Rückverfolgung aller Teilnehmer. „Wir werden das mit der Luca-App machen und damit alles problemlos digital nachverfolgen können“, nennt der Trainer die Art der wichtigsten Vorkehrungen. Die personelle Einschränkung bereitet aktuell keine Probleme, denn noch sind nicht alle Spieler dabei, die in der kommenden Saison das TuS-Trikot tragen sollen.

Viel Stretching und ein bisschen Basketball

Bei der Rückkehr zum Sport werden die HammStars „behutsam rangehen“, betont Rosic. „Der Fitnesstrainer hat das erste Sagen“, erklärt er. Viel Stretching und andere Übungen, um nach so langer Pause langsam wieder reinzukommen. „Ein bisschen Basketball wird aber auch dabei sein“, so der Coach.

So richtig in die Vorbereitung starten die HammStars erst am Montag, 2. August. Und auch dann wieder vornehmlich zunächst unter der Leitung von Fitnesstrainer Bernd Michalski. „Wir müssen erst einmal die Akzente in diesem Bereich setzen“, sagt Rosic, der dann peu á peu wieder mehr den Fokus auf Teambasketball richten will.

Programm für HammStars-Wochenende steht

Bereits im August werden die HammStars zwei Testspiele austragen – zunächst am 22. beim LTV Lippstadt, anschließend am 28. beim Zweit-Regionalligisten SG Telgte/Wolbeck. Im September wird auch dieses Programm noch einmal intensiver. Am 4. geht es zum SVD Dortmund, eine Woche später stehen beim HammStars-Wochenende Spiele gegen die Orange Academy Ulm am Samstag sowie gegen den Zweit-Regionalligisten BC 70 Soest am Sonntag.

Mit den Artland Dragons und den Sparkassen-Stars Bochum werden zwei Teams aus der Pro A beim HammStars-Wochenende aufeinandertreffen. Zudem spielt die Orange Academy am Sonntag noch gegen RE Schwelm, ebenfalls ein Team aus der 2. Bundesliga Pro B. Auch für die Hammer U14 wird es ein besonderes Wochenende. Sie eröffnen die Veranstaltung mit einem Spiel gegen die Hamburg Tigers.

Die Generalprobe für die neue Saison wird am Samstag, 18. September, ein Heimspiel gegen die BG Hagen sein.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare