Basketball

Zwei bleiben, einer geht: So planen die HammStars

+
Jonas Kleinert (rechts) spielt künftig wieder für den BSV Wulfen.

Die TuS 59 HammStars melden bei ersten Personalentscheidungen für die neue Saison in der 2. Basketball-Regionalliga Vollzug. Zwei Spieler verlängern, ein anderer kehrt dagegen zum BSV Wulfen zurück.

Hamm - Jascal Knörig und Mika Assor haben ihre Zusage gegeben, auch in der kommenden Spielzeit für das Team von Trainer Ivan Rosic aufzulaufen. Jonas Kleinert kehrt dagegen nach einem Jahr in Hamm zum in die 1. Regionalliga aufgestiegenen BSV Wulfen zurück.

„Eigengewächs“ Knörig rückte im Laufe der vergangenen Saison aus der eigenen Jugend in den Kader der ersten Mannschaft auf. „Er hat viel Ehrgeiz bezeigt und war bei fast allen Trainingseinheiten dabei. Im Laufe der Serie hat er mehr Einsatzzeiten bekommen, die er zu nutzen wusste“, lobte Rosic den 18-jährigen Center, dessen Stellenwert bei den HammStars insbesondere in der Rückrunde nach dem Abgang von Haris Genjac zu den Cuxhaven Baskets in die 1. Regionalliga Nord gewachsen ist. Im Herbst wurde Knörig gar erstmals in den Kader der Nationalmannschaft der Gehörlosen berufen.

Kleinert durch Verletzung und Operation zurückgeworfen

Der Franzose Assor gehört hingegen zu den wenigen Routiniers im Hammer Aufgebot. Der 35-Jährige, der bereits seit 2016 für die Hammer spielt, soll nach dem Willen seines Coaches wie gewohnt dabei helfen, die jüngeren Akteure weiter zu entwickeln. „Seine Erfahrung wird dabei auf dem Spielfeld und außerhalb sehr wichtig sein“, betonte Rosic.

Keine Zukunft in Hamm hat dagegen Kleinert, der erst vor der vergangenen Saison vom damaligen Liga-Konkurrenten aus Wulfen an die Lippe gewechselt war. Wegen anhaltender Probleme mit der Patellasehne verpasste der 21-Jährige die meisten Partien. Insbesondere nach dem Jahreswechsel hatte Kleinert der Mannschaft kaum noch zur Verfügung gestanden. Sein Abschied sei für die HammStars dementsprechend keine Überraschung, machte Rosic deutlich: „Er wurde leider durch die Verletzung und die anschließende Operation zurückgeworfen“, ergänzte der Coach.

Über die Gespräche mit dem BSV habe Kleinert, der seit dem vergangenen Jahr in Münster studiert, den TuS 59 frühzeitig informiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare