Basketball

HammStars erwartet harter Brocken in Bielefeld

+
Der Einsatz von Neuzugang Philipp Humke gegen Bielefeld am Samstag ist noch fraglich.

Hamm - Nach der Niederlage im Spitzenspiel in Salzkotten ist der Vorsprung an der Tabellenspitze für die Regionalliga-Basketballer der HammStars auf zwei Punkte geschmolzen. Die Mannschaft von Trainer Ivan Rosic darf sich in den verbleibenden fünf Saisonspielen keinen Patzer mehr erlauben.

Eine erste Reaktion zeigten die Hammer bereits am vergangenen Spieltag beim deutlichen 84:61-Erfolg bei den Citybaskets Recklinghausen II. „Es war extrem wichtig, dass wir gewonnen haben, da wir unseren Vorsprung natürlich behalten wollen“, so Rosic. „Wir haben in Salzkotten kein schlechtes Spiel gemacht, waren aber in den entscheidenden Momenten einfach zu fehleranfällig. Es ist gut, dass wir in der Partie danach eine Antwort parat hatten.“

Bielefeld ist mit dem Dreier gefährlich

Am Samstag (18 Uhr, Sporthalle der Carl-Severing-Schule) wollen die HammStars den Schwung aus Recklinghausen mitnehmen, mit den TSVE Dolphins Bielefeld wartet allerdings kein einfacher Gegner auf die heimischen Basketballer. „Bielefeld hat eine sehr gute Mannschaft und viele erfahrene Spieler im Kader. Einige sind schon oft in der 1. Regionalliga zum Einsatz gekommen. Sie sind vor allem bei 3-Punkt-Würfen gefährlich. Dazu kommt, dass Bielefeld in Heimspielen wesentlich stärker auftritt als auswärts. Das wird ein harter Brocken“, warnt Rosic vor dem Kontrahenten.

Winterneuzugang Philipp HUmke trifft auf sein altes Team

Dabei kennt ein Hammer Akteur die Dolphins besonders gut. Philipp Humke, Winterneuzugang der HammStars, absolvierte zwar nur drei Partien für die Gastgeber, darunter aber auch ein Spiel gegen seine aktuelle Mannschaft aus Hamm. „Ein Spiel gegen die alten Kollegen ist immer etwas besonderes. Ob es dann vom Gefühl anders ist als die anderen Spiele, weiß ich aber erst, wenn ich in der Halle bin. Unabhängig davon müssen wir zusehen, dass wir das Spiel gewinnen“, sagt Humke. Die Stärken seiner ehemaligen Kollegen kennt er bestens: „Sie sind vor allem über die Außen extrem gefährlich. Wenn man sie heißlaufen lässt, hat man ein erstzunehmendes Problem.“

Humke mit Fersenproblemen, Keilinghaus ist erkältet

Ob der Hammer Neuzugang überhaupt zum Einsatz kommt, ist fraglich. Humke hat Beschwerden an der Ferse und verpasste daher das Training: „Samstag fällt die Entscheidung, ob ich auflaufen kann. Da ich in Bielefeld wohne, werde ich aber trotzdem beim Spiel sein – wenn auch nur als Zuschauer.“ Neben Humke ist auch der Einsatz von Niklas Keilinghaus fraglich, der an einer Erkältung laboriert.

Im Anschluss an die Partie der HammStars trifft Konkurrent Salzkotten im schwierigen Auswärtsspiel auf die viertplatzierten LippeBaskets Werne. Für Rosic ist das Spiel jedoch nebensächlich: „Ich bin nicht der Typ, der auf Schützenhilfe wartet. Wir haben es in der eigenen Hand. Zudem sind wir ja immer noch der Tabellenführer und wollen unsere restlichen Spiele gewinnen. Wenn wir auf die anderen schauen, verlieren wir dadurch nur den Fokus auf uns selbst.“

HammStars unter Siegesdruck

Sollten die Hammer eine der übrigen Partien verlieren und Salzkotten punktetechnisch aufschließen, ginge der erste Platz aufgrund des direkten Vergleichs an den Konkurrenten. „Jedes der fünf Spiele ist wichtig, wir dürfen keinen Gegner unterschätzen. Das wird ein Kopf-an-Kopf-Rennen bis zum Schluss“, so der Trainer der HammStars über den Titelkampf.

Das könnte Sie auch interessieren

Auch interessant

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare