Basketball

HammStars-Coach Rosic erwartet Saisonstart Ende Oktober

Ivan Rosic, Trainer der TuS59 HammStars.
+
Ivan Rosic, Trainer der TuS59 HammStars.

Die Verantwortlichen des Westdeutschen Basketball-Verbandes haben für den Wiedereinstieg in den Meisterschaftsbetrieb ein Rahmenkonzept erarbeitet.

Sollte die Saison 2020/2021 tatsächlich gespielt werden dürfen, sind drei Varianten denkbar, die jeweils sechs Wochen vor dem ersten angesetzten Spieltag mitgeteilt werden müssen, damit die Vereine ihren Trainings- und Spielbetrieb organisieren können. Da die Kommunen über die Hallenöffnungen entscheiden, „lässt es sich nicht vermeiden, dass den Vereinen unterschiedliche Vorbereitungszeiten zur Verfügung stehen“, heißt es in dem WBV-Konzept.

In Variante A beginnt die Saison am 31. August. Der Spielplan umfasst maximal 26 Spieltage. Ob diese Variante möglich ist, soll sich spätestens am 5. Juli entscheiden.

Rosic: "Nicht verkehrt, alles etwas vorsichtiger anzugehen"

Variante B sieht einen Saisonstart bis zum 26. Oktober vor – mit ebenfalls dann maximal 26 Spieltagen. Die Vereine müssten in diesem Fall bis zum 13. September über eine Durchführung informiert sein.

Variante C greift, wenn ein Saisonstart vor dem 1. November nicht möglich sein wird. Dann müssten die Rahmenbedingungen neu abgesteckt werden.

„Ich denke, dass die zweite Variante kommen wird, weil einige Kommunen die Hallen erst sehr spät freigeben werden. Aber es ist nicht verkehrt, alles etwas vorsichtiger anzugehen“, sagt HammStars-Trainer Ivan Rosic, der mit seinem Team in die 1. Regionalliga aufgestiegen ist, und: „Es wird häufiger sein, dass man erst nach den Sommerferien in die Halle darf. Wenn die am 15. öffnet und wir am 30. schon spielen sollen, da ist das Verletzungsrisiko zu hoch. Wenn wir im Oktober anfangen, dann haben wir genug Zeit, die Spieler richtig vorzubereiten.“

Drei Varianten für Wertung bei Abbruch

Sollte die Saison 20/21 nicht zuende gespielt werden können, gibt es ebenfalls drei Varianten zur Wertung: Kann die Hinrunde nicht beendet werden, wird die Saison nicht gewertet. Wurde die Hinrunde ausgespielt, aber in der Rückrunde weniger als sieben (12er Liga) oder neun (14er Liga) Spieltage ausgetragen, dann ist die Tabelle am Ende der Hinrunde auch die Abschlusstabelle. In allen anderen Fällen würde die Tabelle zum Zeitpunkt des Abbruchs gewertet.

Ob, und in welcher Form, der Wettbewerb um den westdeutschen Pokal ausgespielt werden kann, ist weiterhin offen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare