Hammer SpVg

HSV verpflichtet neuen Torwart

+
Ab Sommer im Trikot der Hammer SpVg: Torwart Frederic Westergerling (Mitte, mit Trainer René Lewejohann und Sportchef Chiquinho).

Die Hammer SpVg treibt auch in der Woche vor dem "Endspiel" um den Klassenerhalt in der Fußball-Oberliga ihre Personalplanungen voran. Vom Gegner am Sonntag, dem FC Gütersloh, verpflichten die Hammer einen neuen Torwart.

Der bisherige Stammtorwart Jarno Peters verlässt die HSV zum Saisonende und ist, wie rund ein halbes Dutzend anderer Akteure, vor dem Heimauftritt gegen den Holzwickeder SC (3:0) am vergangenen Sonntag offiziell verabschiedet worden. Jetzt haben die Hammer Peters' möglichen Nachfolger präsentiert: Der 24-jährige Frederic Westergerling wechselt vom Ligakonkurrenten FC Gütersloh in den Hammer Osten. Brisant: Gütersloh ist am Sonntag letzter Gegner der HSV in dieser Saison - in dieser Partie geht es für die Truppe von Trainer René Lewejohann um den Klassenerhalt.

Beim FCG kam der im Sommer 2018 vom SV Lippstadt nach Gütersloh gewechselte Westergerling auf 22 Einsätze. Der gebürtige Lippstädter wurde in seiner Jugend unter anderem in der U19 der Schalker Knappenschmiede ausgebildet und spielte als Senior, mit einjähriger Unterbrechung beim SC Roland Beckum, insgesamt fünf Jahre lang für den SVL. Der 1,92 Meter große Westergerling hat bei der HSV einen ligaunabhängigen Vertrag für zwei Jahre unterschrieben. Er tritt sein Engagement in Hamm also auch im Falle eines Abstiegs in die Westfalenliga an.

Der Schlussmann ist der vierte externe Neuzugang der HSV für die kommende Spielzeit. Zuvor hatten die Rot-Weißen bereits Stürmer David Loheider nach einem Jahr beim Regionalligisten SC Wiedenbrück nach Hamm zurückgeholt. Außerdem hatte sich der Klub aus dem Hammer Osten die Dienste des Ex-Rhyneraners Jan Apolinarski (SuS Langscheid/Enkhausen) und Niklas Sewing vom Regionalligisten SC Verl gesichert. 

Fußball Oberliga: Hammer SpVg - Holzwickeder SC 3:0

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare