1. wa.de
  2. Sport
  3. Hamm

Hammer SpVg stellt Salvatore Gambino als neuen Trainer vor

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Präsentation des neuen U19-Trainers bei der HSV: von links Robin Berghaus, Thomas Rickert, Salvatore Gambino, Alexis Koumatzidis.
Präsentation des neuen U19-Trainers bei der HSV: von links Robin Berghaus, Thomas Rickert, Salvatore Gambino, Alexis Koumatzidis. © Rolfing/HSV

Mit der Verpflichtung eines prominenten U19-Trainers sind jetzt alle Planstellen bei den Fußball-Junioren der Hammer SpVg besetzt.

Hamm - Ex-Profi Salvatore Gambino wird zur neuen Saison die A--Junioren übernehmen. „Wir freuen uns, dass wir einen absoluten Fußballfachmann für unsere U19, unser Aushängeschild, gewinnen konnten. Als selbst erfolgreicher Jugendspieler wird er seine eigenen Erfahrungen einbringen können und aus einem anderen Blickwinkel seine Trainertätigkeit ausüben können,“ sagt Koumatzidis, Sportlicher Leiter der überkreislichen HSV-Mannschaften. Gambino hatte erst am vergangenen Mittwoch offiziell seinen Abschied beim Landesliga-Absteiger TuS Wiescherhöfen verkündet.

Seit 1996 spielte Gambino für Borussia Dortmund, galt als Juwel mit überragender Zukunftsperspektive und wurde mit diversen BVB-Nachwuchsteams mehrmals Deutscher Meister. Schwerwiegende Verletzungen verhinderten aber die große Karriere. Dennoch absolvierte er als Profi fast 70 Spiele in der 1. und 2. Bundesliga.

Der 38-Jährige tritt zum 1. Juli seinen Dienst im Hammer Osten an und wird zum ersten Male eine Jugendmannschaft trainieren, die allerdings auf sportlich hohem Niveau agiert. Die U19 der HSV belegt derzeit den ungefährdeten neunten Tabellenplatz in der höchsten westfälischen Spielklasse. Co-Trainer wird Thomas Rickert, der ihn bereits früher schon auf dieser Position unterstützt hat.

Robin Berghaus, Jugendleiter der Hammer SpVg, sieht die Verpflichtung Gambinos als Schritt in die richtige Richtung: „Wir wollen uns auf Dauer mit der U19 in der Westfalenliga etablieren und auch mal im oberen Tabellendrittel mitspielen.“

Auch interessant

Kommentare