Fußball

HSV mit knappem 1:0-Sieg bei IG Bönen

+
Die HSV (rechts Dennis Klossek gegen Samet Akyüz) tat sich gegen die IG schwer, Räume zu erspielen. 

Bönen - Der erste Blick von HSV-Trainer Sven Hojzak nach Abpfiff des Testspiels beim Bezirksligisten IG Bönen ging Richtung Platz: „Ich bin froh, dass sich keiner verletzt hat“, meinte der Coach des Hammer Oberligisten nach dem 1:0 (1:0)-Erfolg auf dem Rasen am Bönener Schulzentrum.

Der drei Ligen höher spielende Gast hatte die Partie von Beginn an im Griff. Die IG versuchte, die Räume zu schließen. Das gelang gut, schließlich hat der Kreisliga-A1-Meister einige oberligaerfahrene Akteure in seinen Reihen. Über die Mittellinie kamen die Bönener allerdings selten, hatten allerdings den ersten gefährlichen Torschuss: Bünyamin Uysal verfehlte mit einem Freistoß aus rund 25 Metern allerdings das Tor knapp (12.).

Den Hammern gelang es wiederum nicht, die Defensive des Gegners auseinanderzuziehen. Als die IG aber nach einem Ballverlust erstmals ungeordnet war, sorgte Keisuke Iida nach einem schnellen Gegenzug für das Tor (31.). Niklas Nölle traf in der 34. Minute aus kurzer Distanz die Kugel nicht richtig. Kurz vor der Pause traf Can Bozkurt beim längsten Spielzug der Bönener den Pfosten.

„Wir waren extrem engagiert und ich habe gesehen, wie wir gut gegen den Ball gearbeitet haben“, lobte IG-Trainer Ferhat Cerci, früher selbst lange Jahre in Hamm, sein Team: „Wir haben das überragend gemacht. Die HSV hat taktisch sehr flexibel gespielt.“

Anfangs von Hälfte zwei wurde Pascal Schmidt aus aussichtsreicher Position abgeblockt (52.), fünf Minuten später hielt IG-Keeper Ilker Durak seinen Schuss stark mit dem Fuß. Langsam machten sich die vielen Wechsel bemerkbar, und der Spielfluss litt merklich. Das kam den weiter auf ihre Verteidigung bedachten Bönenern zu Gute. Marius Kröner knickte um, zog sich aber wohl keine Verletzung zu. „Wir haben es ein Stück weit verwaltet“, meinte Hozjak gelassen: „Wir sind noch nicht so weit und haben taktisch noch nichts gemacht.“ Halil Dogan traf noch den Pfosten (84.).

Bei der HSV lief mit Murat Yildirim ein Testspieler im offensiven Mittelfeld auf. Er war zuletzt in der Türkei. „Ihm fehlt die Fitness“, wartet Hozjak weitere Einheiten ab.

Hammer SpVg: Peters – Nölle (46. Tia), Kröner (68. Gün), Fuchs (46. Kljajic), Frank – Klossek (46. Franke), Schneider – Yildirim (46. Schmidt), Iida, Juka (68. Dogan) – Pihl (68. Acar)
IG Bönen: Durak – Dotor Ledo, Kaleoglu (55. Al Jebouri), Boauid (46. Göksen), Bozkurt (62. Tiril) – Bajric (55. Kücük), Akyüz – Al Berdan (62. Saglam), Uysal (55. Kaya), Cabuk – Taymaz (46. Erk. Baslarli)
Tor:  0:1 Iida (31.)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.