HSV gewinnt in Rheine mit 3:1

RHEINE - Je länger die Saison dauert, umso besser wird die Hammer SpVg. Sechs Tage nach dem 6:1-Erfolg über die U23 von Arminia Bielefeld setzte sich das Team von Trainer Oliver Gottwald auch im Auswärtsspiel der Fußball-Oberliga beim FC Eintracht Rheine verdient mit 3:1 (2:0) durch und hat damit beste Chance, zumindest das Minimalziel "einstelliger Tabellenplatz" noch zu erreichen.

"Das wird jetzt eine angenehme Rückfahrt. Wir haben 39 Punkte auf dem Konto und einen Auswärtssieg im Gepäck – da bekommen die Jungs erst mal zwei Tage frei", meinte Gottwald. Die HSV dominierte in der ersten Hälfte fast nach Belieben das Geschehen in der Obi-Arena, zeigte viel Spielfreude, agierte nahezu fehlerfrei und lag nach 22 Minuten bereits mit 2:0 in Führung – beide Male hatte Jochen Höfler getroffen.

Zuerst verwertete der Routinier, der anstelle von Faysel Khmiri die Kapitänsbinde trug, eine Hereingabe von Semih Yigit (14,), dann eine Direktablage von Dennis Jungk (22.). Auch nach der Führung ließen die Gäste nicht nach, waren handlungsschneller und zwingender in ihren Aktionen als die Gastgeber, die ihre erste Tormöglichkeit in der 44. Minute hatten. Doch der Ex-HSV Rafael Figueiredo war einen Schritt zu langsam, so dass HSV-Keeper Manuel Lenz klärte.

Nach dem Wechsel kippte die Partie, nachdem Rheine auf eine Dreierkette umgestellt hatte und nun deutlich mehr Engagement zeigte. Verdienter Lohn war in der 70. Minute das 2:1, als ein Freistoß von Figueiredo von der Seitenauslinie an Freund und Feind vorbei ins Netz der Gäste flog.

Doch die Hammer hatten die passende Antwort parat, als Danny Radke (80.) mit einem Schuss von der Strafraumgrenze den alten Abstand wieder herstellte und für den 3:1-Endstand sorgte. "Hamm hat verdient gewonnen", zeigte sich Rheines Trainer Uwe Laurenz als fairer Verlierer.

Rubriklistenbild: © Archivbild Szkudlarek

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare