Hammer SpVg bleibt sieglos in Testspiel gegen VfL Bochum

Hamm – Eine Niederlage und ein Uentschieden. Das ist die Bilanz der Hammer SpVg nach dem Doppeltest-Tag gegen die A-Jugend des VfL Bochum und den SSV Jeddeloh. Nachdem es gegen die Bochumer eine 1:4 (0:3)-Niederlage setzte, spielte eine stark veränderte Truppe am Samstagabend 4:4 (3:2).

Gegen die U 19 des Zweitligisten traten die Hammer mit einer zusammengewürfelten Truppe aus Akteuren der eigenen A-Jugend, der zweiten Mannschaft und des Oberliga-Kaders. Außerdem liefen drei Testspieler aus der Jugend von Eintracht Dortmund in den Reihen der Weinroten auf. 

So war es wenig verwunderlich, dass die Elf von Trainer Ferhat Cerci nach dem ersten Durchgang mit 0:3 zurücklag. Nach dem Seitenwechsel stabilisierte sich das Team allerdings und Testspieler Maximilian Podehl brachte die HSV auf 1:3 heran, doch kurz vor Schluss besorgten die Bochumer vom Elfmeterpunkt den 4:1-Endstand. Für Cerci lag das Hauptaugenmerk auf der zweiten Partie des Tages gegen den Niedersachsen-Oberligisten und so schickte der Coach seine erste Elf auf den Rasen. 

Nach einem schnellen Angriff ging allerdings der Gast durch Keven Oltmer in Führung (5.). Haris Kahric und Yüksel Terzicik drehten die Partie zugunsten der HSV (25./36.), ehe Julian Bennert zum Ausgleich traf (40.). Die 3:2-Pausenführung markierte Hugo Magouhi (45.). Erneut war es Bennert, der nach einer etwas zähen Phase ausglich (58.). Acht Minuten vor dem Ende brachte Semih Yigit die Gastgeber wiederum in Führung, doch auch in der zweiten Partie des Tages war der HSV nach dem späten Ausgleich von Mario Fredehorst kein Sieg vergönnt (89.).

Rubriklistenbild: © Archiv

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare