Fußball-Regionalligist testet die Form

Erfolgreiches Garbe-Debüt: Rhynern siegt 4:2 in Gütersloh

+
Rhynerns neuer Trainer Torsten Garbe feierte in Gütersloh ein erfolgreiches Debüt auf der Bank.

Güterloh - Torsten Garbe, neuer Trainer des Fußball-Regionalligisten SV Westfalia Rhynern, hat nach langem Warten ein erfolgreiches Debüt auf der Bank gefeiert. Am Mittwochabend setzte sich seine Mannschaft auf Kunstrasen in einem Testspiel beim Oberligisten FC Gütersloh mit 4:2 (1:0) durch.

„Das hat Spaß gemacht“, meinte Garbe nach dem Schlusspfiff. „Nach zweieinhalb Wochen Training waren wir froh, endlich wieder spielen zu dürfen.“ Dabei sah der Trainer einige gute Sachen, aber auch Dinge, an denen noch gearbeitet werden muss. „Das werden wir aber im internen Kreis besprechen“, meinte der Coach, der zumindest andeutete, dass in Bezug auf die Gegentreffer Redebedarf besteht.

Lennard Kleine brachte die Gäste kurz vor dem Seitenwechsel nach einem langen Einwurf, der weitergeleitet wurde, mit einem Kopfball in Führung. „Wir haben im ersten Durchgang weitere Chancen liegen gelassen“, war Garbe mit dem knappen Vorsprung zum Seitenwechsel nicht ganz zufrieden. 

Erneut Lennard Kleine per Foulelfmeter (an Nils Hönicke verschuldet) erhöhte für die Westfalia auf 2:0, ehe Gütersloh verkürzte. Doch der zur Pause eingewechselte Matthieu Bengsch sorgte mit einem Doppelschlag zum 4:1 für eine frühe Entscheidung. Kurz vor Schluss gelang dem Oberligisten lediglich noch eine Resultatsverbesserung. 

„Gut war, dass wir überhaupt einmal spielen konnten und ich auch alle Akteure des Kaders einsetzen durfte. Dadurch habe ich mir einen besseren Überblick verschaffen können“, zog der neue Trainer des Regionalligisten ein positives Fazit nach den 90 Minuten. Insgesamt waren 18 Spieler mit nach Gütersloh gefahren.

Am Samstag steht für Rhynern am Papenloh das Heimspiel gegen Fortuna Düsseldorf II auf dem Programm. Angesichts der Wetterprognosen könnte es allerdings erneut ein spielfreies Wochenende für den Regionalligisten werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare