Schornberg und Schubert paddeln ins EM-Halbfinale

+
Jasmin Schornberg und Sebastian greifen bei der EM in Wien nach Medaillen. Schubert

WIEN -   Die beiden Hammer Kanu-Slalom-Asse haben die Auftakthürde bei den Europameisterschaften in Wien souverän gemeistert. Sowohl Jasmin Schornberg als auch Sebastian Schubert vom Kanu-Ring Hamm erreichten am Freitag bei der Qualifikation auf dem neuen Kanal in Wien mit Top-Platzierungen das Halbfinale.

Bei den Herren zogen die besten 20 in die Vorschlussrunde ein. Schubert landete dabei als Bester der drei gestarteten Deutschen in der Superzeit von 85,21 Sekunden auf dem zweiten Platz. Schneller war lediglich der Tscheche Jiri Prskavec (84,89). Mit Fabian Dörfler (12.) und Alexander Grimm (17.) erreichten auch die beiden Augsburger das Halbfinale, in dem am Samstag 20 Starter um das Finale der besten Zehn kämpfen werden. Im Anschluss daran findet auch die Mannschaftsentscheidung bei den Herren statt.

Bei den Damen werden die Medaillen erst am Sonntag vergeben. Schornberg zog als Achte (98,57 Sekunden) in das Halbfinale der schnellsten 30 ein. 15 Frauen qualifizieren sich für den Endlauf. Beste Deutsche war Ricarda Funk aus Bad Kreuznach als Zweite in 95,10 Sekunden. Überragend fuhr auf ihrer Heimstrecke die Österreicherin Corinna Kuhnle in 92,20. - P. Sch.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare