Erstes Zweitliga-Tor: Jan-Niklas Beste aus Hamm trifft für Regensburg

Jahn Regensburg - Würzburger Kickers
+
Jan-Niklas Beste bejubelt seinen Treffer zum 1:0 gegen Würzburg.

Als ihm in der 83. Minute der erlösende Führungstreffer – sein erster in der 2. Fußball-Bundesliga – gelang, schnappte sich Jan-Niklas Beste den Ball und schoss ihn im hohen Bogen in Richtung leerer Tribüne des Regensburger Stadions.

Hamm – Gerade hatte der gebürtige Hammer in der Partie seines Klubs SSV Jahn Regensburg gegen die Würzburger Kickers noch auf der Bank geschmort. Dann leitete sein Tor den 2:1 (0:0)-Sieg des Tabellenzehnten nach zuvor drei Niederlagen in Folge ein. Ausgerechnet mit einem Kopfball (83.) sorgte der nur 1,76 Meter große Joker für die Führung der Hausherren. „Schöner kann ich’s mir nicht vorstellen“, sagte der 21-Jährige, der in der Jugend beim VfL Mark und der Hammer SpVg mit dem Fußball begonnen hatte und im Alter von acht Jahren zu Borussia Dortmund gewechselt war. „Das Tor war so ein kleiner Bannbruch.“

 Was auf die Partie gemünzt war, passt auch für die Profi-Karriere des Linksverteidigers. Diese war nach zwei DM-Titeln mit dem BVB bei den B- und A-Junioren im Seniorenbereich ins Stocken geraten. 2018 war der aus Werries stammende Kicker aus der Dortmunder U19 zum SV Werder Bremen gewechselt. Nach einem Jahr in der U23 wurde er zunächst zum niederländischen Ehrendivisionär FC Emmen und im Sommer für zwei Spielzeiten nach Regensburg ausgeliehen. 

Sechs Partien bestritt er für Emmen, dann zog er sich eine Knieverletzung zu. Es folgten Operation und Saison-Aus. Zuvor in Bremen hatte er einen Bänderriss im Sprunggelenk erlitten, und auch die Zeit in Regensburg verlief verletzungsbedingt bisher nicht nach Plan. In den ersten sieben Begegnungen fehlte Beste aufgrund von Oberschenkelverletzung und Muskelfaserriss – seine ersten 13 Zweitligaminuten sammelte die Nummer vier beim 1:3 in Greuther Fürth, ehe er gegen Würzburg seinen ersten Treffer bejubelte. ,,Ich bin froh, dass ich der Mannschaft damit helfen konnte“, sagt Beste. Und hofft auf weitere Chancen, sich bewähren zu dürfen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare