Eishockey

Hammer Eisbären: Ein Duo verlängert - zwei neue Testspiele

+
Thomas Lichnovsky bleibt ein Eisbär.

Thomas Lichnovsky und Jonas Hoppe werden auch in der kommenden Saison das Trikot des Eishockey-Regionalligisten Hammer Eisbären tragen.

Hamm - Der 22-jährige Offensivmann Lichnovsky absolvierte in der vergangenen Saison 45 Spiele und erzielte 14 Treffer.

„Mit Thomas behalten wir einen absoluten Publikumsliebling“, freute sich Geschäftsführer Jan Koch über die Vertragsverlängerung und begründete des Weiteren die Bemühungen des Vereins: „Abgesehen davon, dass wir von seiner Art zu spielen mehr als begeistert sind, ist Thomas auch abseits des Eises ein super Kerl. Wir sind fest davon überzeugt, dass wir in der kommenden Saison einen noch stärkeren Lichnovsky sehen werden.“

Dortmund statt Nordhorn

Auch das Eigengewächs Hoppe bleibt in seiner dritten Senioren-Saison ein Hammer. „Es ist schön zu sehen, was Jonas in der vergangenen Saison für eine Entwicklung gemacht hat“, war Koch voll des Lobes für den 20-jährigen Defensivmann. „Er ist der beste Beweis dafür, dass man immer auf die eigene Jugend setzen sollte“, gab der Geschäftsführer einen Ausblick auf weitere Zukunftsplanungen, die für die am 27. September startende Regionalliga-Saison noch nicht abgeschlossen sind. „Wir sind noch in Gesprächen mit potenziellen Neuzugängen“, so Koch.

Ob die möglichen Kandidaten bereits ihr Können am 13. und 15. September unter Beweis stellen werden, bleibt abzuwarten. Dann testet die Truppe von Trainer Ralf Hoja gegen die Eisadler Dortmund. Die ursprünglich datierten Duelle beim EC Nordhorn mussten aufgrund von Schäden in der Dachkonstruktion an der Nordhorner Halle abgesagt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare