1. wa.de
  2. Sport
  3. Hamm

Hammer Eisbären schlagen nochmal auf dem Transfermarkt zu

Erstellt:

Von: Patrick Droste

Kommentare

Verstärkt die Eisbären: Maximilian Otte.
Verstärkt die Eisbären: Maximilian Otte. © Michael Sigl via www.imago-image

Die Hammer Eisbären haben noch einmal auf dem Transfermarkt zugeschlagen und Maximilian Otte mit einem Vertrag für die kommende Saison in der Eishockey-Oberliga ausgestattet. 

Hamm - „Damit haben wir sieben Verteidiger im Team und unsere Kaderplanung abgeschlossen“, erklärt Ibo Weißleder, der Sportliche Leiter der Eisbären.

Otte war bereits vor einem Jahr als Neuzugang in Hamm vorgestellt worden, zog sich aber dann an der Schulter einen Gelenkklippenabriss zu und fiel monatelang aus, ehe er Ende der vergangenen Saison wieder zum Einsatz kam. Coach Jeff Jobb und auch Weißleder wollten den 23-Jährigen, der in Iserlohn geboren und in der Saison 2020/21 für die Selber Wölfe in der DEL2 gespielt hatte, aber noch einmal im Training sehen und ließen ihn zweieinhalb Wochen lang an den Einheiten in Werries teilnehmen. „Wir haben dabei gesehen, dass er hat die Schulterverletzung auskuriert hat. Er hat uns überzeugt“, ist sich Weißleder sicher, dass der 1,87 m große Abwehrspieler die Defensive der Eisbären weiter stabilisieren wird. „Er hat eine gute Ausbildung genossen, ist ein guter Verteidiger und hat einen starken Schuss“, zählt Weißleder die Fähigkeiten von Otte auf.

Otte ist von Weißleders Arbeit überzeugt

Otte, der sich selbst bei den Eisbären gemeldet und gefragt hatte, ob er in Hamm aufs Eis gehen kann, freut sich sehr, dass er einen Kontrakt für die kommende Spielzeit erhalten hat und nach der Verletzung wieder der kleinen Hartgummischeibe hinterher jagen kann. „Ich kann in Iserlohn wohnen bleiben und kann mit Lennart Esche und Mike Ortwein aus dem Sauerland zu den Trainingseinheiten nach Hamm fahren“, sagt Otte, der sehr angetan von der Arbeit von Weißleder ist: „Die Mannschaft ist im Vergleich zur Vorsaison eindeutig verbessert. Da wurde ein echt großer Schritt nach vorne gemacht.“

Auch interessant

Kommentare