Eisbären gewinnen souverän in Neuss

+
Martin Benes traf dreimal für die Hammer Eisbären beim Spiel gegen den Neusser EV.

Neuss - Revanche geglückt. Die Hammer Eisbären haben im zweiten Anlauf beim Neusser EV gewonnen. 4:2 (3:1, 1:1, 0:0) hieß es am Ende für die Gäste, die sich am Sonntag beim Tabellendritten EHC Neuwied (19 Uhr) aber steigern müssen.

Das erste Spiel in Neuss hatten die Hammer noch mit 0:4 verloren. Diesmal machten sie von Beginn an klar, dass es anders laufen würde. Die Eisbären waren tonangebend, gerieten aber trotzdem nach einer verunglückten Abwehraktion in Rückstand (4.). Doch sobald die Gäste Tempo aufnahmen, wurde es gefährlich. Martin Benes glich mit der Rückhand aus, nachdem er das Tor umkurvt hatte (9.). Die Neusser trafen noch die Latte, ehe Hamm durch Tore von Tommy Kuntu-Blankson nach schönem Pass von Oliver Kraft (16.) und Benes, der einen Schuss von Mike Ortwein abfälschte (18.), mit einer verdienten 3:1-Führung in die erste Pause ging.

Ihren Schwung nahmen die Eisbären vor rund 200 Zuschauern allerdings nicht mit in den Mittelabschnitt, sie verwalteten die Partie zumeist. Benes steuerte noch seinen dritten Treffer bei – wieder von hinter dem Tor (30.). In Überzahl kam Neuss zum 2:4 (35.).

Dabei blieb es bis zum Ende, weil die Hammer im Schlussdrittel wieder aktiver wurden, den Gegner im Gegensatz zum Durchgang zuvor jederzeit im Griff hatten, allerdings vorne ihre Chancen ausließen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare