Hammer Eisbären feiern mühevollen Arbeitssieg

+

Hamm - Die Hammer Eisbären haben ihr Heimdebüt in der 1. Eishockey Liga-West erfolgreich gestaltet. Vor 288 Zuschauern in der Eishalle am Maxipark setzten sich die Gastgeber mit 8:4 (3:3, 2:1, 3:0) gegen die Wiehler Penguins durch.

Dabei hatten die Hammer mit dem Aufsteiger aus dem Oberbergischen mehr Mühe als erwartet. Sie leisteten sich in den ersten 30 Minuten in der Abwehr zu viele Fehler und ließen vor dem gegnerischen Tor die nötige Effektivität vermissen. 

Wiehl hatte nach einer eigenen frühen Führung die Treffer von Dustin Demuth (6.), Oliver Kraft (12.) und Robin Loecke (18., 23) immer wieder egalisiert. Erst als die Eisbären konzentrierter und zielstrebiger agierten, waren die Gäste chancenlos. Die Hammer schraubten das Ergebnis durch Thomas Ehlert (36.), Christoph Ulrich (48.), Jonathan Winkler (55.) und Kevin Thau (59.) in die Höhe - bis zum 8:4-Endstand.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare