Eisbären gewinnen gegen Diez-Limburg

Valdix beseitigt die letzten Zweifel am Eisbären-Sieg - Balla trifft doppelt

Mit seinen beiden Toren im Mitteldrittel legte Gianluca Balla den Grundstein zum Sieg der Eisbären.
+
Mit seinen beiden Toren im Mitteldrittel legte Gianluca Balla den Grundstein zum Sieg der Eisbären.

Eine kleine Revanche ist den Hammer Eisbären am Sonntag bei der EG Diez-Limburg gelungen. Nach dem 1:6 am Dienstag und zwei knappen Niederlagen in den Wochen zuvor gegen den Tabellenneunten behielt das Schlusslicht der Eishockey-Oberliga Nord diesmal die Oberhand.

Diez – 30 Sekunden vor Schluss schloss Andreas Valdix einen Konter nach Pass von Kevin Orendorz ins leere Tor zum 5:3 (1:1, 2:0, 2:2)-Endstand ab und belohnte damit die konzentrierte Vorstellung der Gäste im Rhein-Lahn-Kreis, die vor allem in der Deckung die Räume gut eng machten.

Zumindest ab der dritten Minute: Denn das Spiel begann für die Gäste denkbar schlecht. „Wir sind echt überrascht worden“, meinte Manager Jan Koch, als nach 62 Sekunden Michal Spacek wegen Behinderung eine Zwei-Minuten-Strafe aufgebrummt bekam und 29 Sekunden später Niklas Hildebrand Eisbären-Torhüter Sebastian May zum 1:0 überwand.

„Danach sind wir aber gut ins Spiel gekommen, hatten vielleicht sogar leichte Vorteile“, meinte Koch, der bereits in der siebten Minute den Ausgleich bejubelte. Tim Pietzko hatte einen Querpass der Gastgeber vor dem eigenen Tor erahnt und die Kelle reingehalten. Von seinem Schläger aus flog der Puck zwischen den Schonern von Torhüter Louis Busch zum Ausgleich ins Netz.

Balla trifft doppelt

Auch im Mitteldrittel zeigten die Eisbären gegen die favorisierten Gastgeber eine starke Leistung. „Die Führung ist nicht unverdient. Wir stehen hinten sehr geordnet und werden immer wieder mit unserem schnellen Umschaltspiel gefährlich“, zog Jan Koch in der zweiten Drittelpause eine positive Zwischenbilanz. Vor allem die erste Reihe überzeugte offensiv, und als „Ballermann“ erwies sich wieder einmal Gianluca Balla, der nach 33:02 Minuten zur Führung traf und diese nach 36:19 Minuten sogar ausbaute. In beiden Fällen waren Kevin Orendorz und Andreas Valdix die Vorbereiter. Die Eisbären besaßen bei einem Alleingang von Orendorz sogar die Chance auf das vierte Tor, doch fand er in Torhüter Busch seinen Meister.

Überzahl zweimal nicht genutzt

Die Hammer gingen mit einer Überzahl ins Schlussdrittel, nutzten diese jedoch nicht und fingen sich bei eigener Unterzahl das 2:3 durch Thomas Matheson (45.). Leandro Ewald hatte wegen Hakens auf der Strafbank gesessen. Doch fünf Minuten später stellte Samuel Dotter den alten Abstand wieder her. Tobias Schwab und Kevin Thau hatten vorbereitet.

Diez gab sich nicht geschlagen, verkürzte in der 54. Minute durch Niklas Hildebrand erneut. Die Eisbären erhielten bald darauf die nächste Gelegenheit. in Überzahl für die Vorentscheidung zu sorgen – und ließen sie wieder verstreichen. Dafür hielt aber die Defensive, auch als die Gastgeber alles riskierten und ihren Torhüter herausnahmen. Eine halbe Minute vor Schluss schafften die Eisbären den Puckgewinn und spielten den Konter bis zum erfolgreichen Abschluss von Valdix erfolgreich zu Ende. „Ein verdienter Sieg“, urteilte Manager Jan Koch anschließend zufrieden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare