Hammer Eisbären feiern 4:2-Derbysieg in Königsborn

+
Hamms Christian Gose erzielte gegen Königsborn die Treffer zum 3:2 und 4:2.

UNNA - Die Hammer Eisbären haben ihre Talfahrt ausgerechnet im prestigeträchtigen Duell mit dem Königsborner JEC gestoppt. Nach fünf Niederlagen in Folge in der Endrunde der Eishockey-Oberliga West siegte die Mannschaft von Trainer Milan Vanek am Freitagabend in der Eissporthalle Unna mit 4:2 (0:0, 2:2, 2:0).

Im ersten Drittel spielten beide Teams vor 475 Zuschauern verhalten. Die Gastgeber hatten leichte Vorteile, mussten jedoch zweimal eine Unterzahl überstehen. 40 Sekunden vor Ende des ersten Abschnitts vergab Christian Gose die bis dahin beste Gelegenheit für die Hammer, die mit den angeschlagenen Dennis Palka und Michel Maaßen antraten. Dieses Duo bereitete kurz nach Wiederbeginn das erste Tor der Partie durch Joseph Lewis vor: Der Brite tanzte Unnas Goalie aus und traf zum 0:1 (21.). Sieben Minuten später glich Pierre Wex aus spitzem Winkel aus (1:1/28.). Tim Pietzko brachte die Gäste mit einem trockenen Schlagschuss von der blauen Linie abermals in Front (1:2/32.), doch wieder hatten die Bulldogs die richtige Antwort: Als Pietzko auf der Strafbank saß, traf Sven Linda zum 2:2 (39.) in der nun vollkommen ausgeglichenen Partie.

Im Schlussdrittel traf zunächst Unnas Andre Kuchnia den Pfosten (43.), dann fälschte Gose einen Schuss von Igor Bacek glücklich zum 2:3 ins Tor ab (53.). In der spannenden Schlussphase mit Zeitstrafen und Auszeiten auf beiden Seiten nahmen die Gastgeber 40 Sekunden vor Ende den Torwart vom Eis. Den Überzahlvorteil verspielten sie jedoch. Gose kam an die Scheibe und erhöhte per Empty-Net-Goal auf 2:4.

Am Sonntag (18.30 Uhr) empfangen die Eisbären den EV Duisburg in der Eissporthalle am Maxipark. - fl

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare