Heimniederlage in der Westpress Arena

ASV unterliegt Neuhausen 24:28

+
Andreas Simon war Hamms bester Schütze. Verhindern konnte aber auch die Niederlage nicht.

HAMM - Mit 24:28 verlor der ASV Hamm Westfalen am Samstagabend das Duell zweier Mannschaften, die beide noch oben dran sind.

Woran's lag? Zum einen daran, dass Leistungsträger wie Ondréj Zdráhala nicht ihren besten Tag erwischten, zum anderen daran, dass die Gäste in der zweiten Hälfte einfach besser waren. Denn auch, wenn das Spiel schleppend begann - nach 22 Minuten stand es erst 7:6 - vermittelten die Hammer zunächst den Eindruck, zwei Punkte einfahren zu wollen.

Nach der ersten Auszeit ging der Gast erstmals 10:9 in Führung (28.). Die Seiten wurden schließlich beim Stand von 11:12 gewechselt. Danach ging es weiter bergab mit den Gastgebern.

Nach 37 Minuten nahm Kay Rothenpieler beim Spielstand von 14:17 ein Team-Timeout. Trotzdem hieß es in der 47. Minute 18:23. Gut eineinhalb Minuten vor Schluss lagen sich die Gäste dann siegessicher in den Armen. Die Partie war da mit 22:27 entschieden.

Erfolgreichster Torschütze auf Hammer Seite war Andreas Simon mit sechs Treffern. Matthias Struck und Lars Gudat kam jeweils auf fünf erfolgreiche Würde.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare