Fußball-Testspiele

Ticker: Westfalia Rhynern siegt deutlich, Wiescherhöfen mit dem Lucky-Punch

+
Tom Franke (in blau) trifft hier zum 2:0 für Westfalia Rhynern.

Hamm - Rhynern siegt deutlich gegen den SV Hohenlimburg. Vor allem Tom Franke und Gianluca Di Vinti machen bei der Partie auf sich aufmerksam. Heessen und Mark trennen sich nach einem offenen Schlagabtausch unentschieden und Wiescherhöfen gelingt gegen Lohauserholz der Lucky-Punch.

Fußball-Testspiele

SV Westfalia Rhynern - SV Hohenlimburg

4:1 (3:1)

Rhynern: Alexander Hahnemann - Christopher Stöhr, Eduard Probst (Oussama Daoubi, 21.), Gianluca Di Vinti, Sezer Toy, Tim Neumann, Tom Franke, Patrick Franke, Leon Müsse, Dennis Gutsche, Jonas Michler.
Bank: Fabian David Hellmich, Oussama Daoubi, Ramazan Korkut und Michael Wiese.
Trainer: Michael Kaminski

Tore: 1:0 Di Vinti (4.), 2:0 T. Franke (6.), 2:1 Höltke (9.), 3:1 T. Franke (43.), 4:1 Di Vinti (52., FE)

SVE Heessen - VfL Mark

3:3 (1:1)

TuS G. Lohauserholz - TuS Wiescherhöfen

0:1 (0:0)

Live-Ticker zum Nachlesen:

17.55 Uhr: Das war der heutige Live-Ticker. Bis zum nächsten Mal!

17.49 Uhr: TuS Germania Lohauserholz - TuS Wiescherhöfen: Schluss in Lohauserholz. Wiescherhöfen siegt knapp durch einen später Treffer.

17.46 Uhr: TuS Germania Lohauserholz - TuS Wiescherhöfen: 0:1. Da ist der Lucky-Punch! In der letzten Minute fällt doch noch das Tor für die Gäste. Jannis Ritter tankt sich durch und trifft überlegt zur Gästeführung (90.).

Die Bildergalerie zu der Partie SV Westfalia Rhynern - SV Hohenlimburg:

Testspiel: Westfalia Rhynern - SV Hohenlimburg 4:1

17.43 Uhr: TuS Germania Lohauserholz - TuS Wiescherhöfen: Das Spiel neigt sich dem Ende zu und es fängt an zu regnen. Immerhin das passt (87.). Gelingt einem Team hier noch der Lucky-Punch? 

17.38 Uhr: TuS Germania Lohauserholz - TuS Wiescherhöfen: Anscheinend soll heute einfach kein Tor fallen. Tobias Breiling mit einem Heber über Torwart Goecke, aber der Ball tickt vor dem Tor auf und geht drüber (79.).

17.31 Uhr: TuS Germania Lohauserholz - TuS Wiescherhöfen: Jannis Ritter zieht von der linken Seite in den Strafraum und legt quer zu Djaniny Cleitson Dos Santos Tavares. Dessen Schuss wird von der Abwehr der Platzherren zur Ecke abgefälscht (74.).

17.24 Uhr: TuS Germania Lohauserholz - TuS Wiescherhöfen: Beiden Teams ist anzumerken, dass sie mitten in der Vorbereitung stecken. Es bleibt oft bei Versuchen. Viele technische Fehler und Ungenauigkeiten prägen das Spiel (68.).

17.22 Uhr: SVE Heessen - VfL Mark: Ende in Heessen. Beide Mannschaften haben sich ein tolles und spannendes Spiel geliefert.

17.20 Uhr: SVE Heessen - VfL Mark: 3:3. Das Spiel in Heessen ist ein Fest für jeden Fußballfan. Konstantin Rühl trifft zwei Minuten vor Schluss, verliert keine Sekunde und motiviert seine Mannschaft (88.). Ist hier noch etwas für Heessen drin?

17.15 Uhr: TuS Germania Lohauserholz - TuS Wiescherhöfen: Germanias Luca-Fabien Carow läuft alleine auf Wiescherhöfens Torwart Thomas Bernhard Goeke zu, aber der Schlussmann behält die Oberhand (56.).

17.14 Uhr: SVE Heessen - VfL Mark: Heessens Malte Strickmann setzt sich durch und kommt bis zur Grundlinie. Von dort legt er den Ball quer auf Marvin Sachweh, der aber nur die Latte trifft (72.).

17.09 Uhr: TuS Germania Lohauserholz - TuS Wiescherhöfen: Irfan Uzungelis bringt eine Ecke in die Mitte. Daniel Riemer köpft und Wiescherhöfens Schlussmann Thomas Bernhard Goeke kann den Ball gerade noch von der Linie kratzen. Der Nachschuss von Luca-Fabien Carow geht am Tor vorbei (52.).

16.50 Uhr: SVE Heessen - VfL Mark: Mangelnde Emotionen kann man beiden Teams und den anwesenden 175 Zuschauern hier keinesfalls vorwerfen. Jedes Foul, jeder Angriff, beinahe jede Aktion wird mit Rufen vom Seitenrand bedacht. Die Lust und Sehnsucht nach Fußball scheint groß zu sein.

16.49 Uhr: SVE Heessen - VfL Mark: 2:3. Heessen macht wieder den Anschlusstreffer! Pascal Westermann ist frei durch und bedient Arne Strickmann mit einem Querpass. Strickmann bleibt eiskalt und trifft zum 2:3 (68.).

17.05 Uhr: TuS Germania Lohauserholz - TuS Wiescherhöfen: Wiescherhöfen kommt etwas besser aus der Pause. Die erste Chance hat erneut Jannis Ritter. Dieser schießt den Ball aber über das Tor (48.).

17.01 Uhr: TuS Germania Lohauserholz - TuS Wiescherhöfen: Es geht weiter!

16.49 Uhr: SVE Heessen - VfL Mark: 1:3. Nach einer fantastischen Kombination ist es erneut André de Luca, der trifft und damit die Führung des VfL ausbaut (62.).

16.48 Uhr: TuS Germania Lohauserholz - TuS Wiescherhöfen: Es geht torlos in die Kabine. Beide Teams bieten sich ein Duell auf Augenhöhe. 

16.47 Uhr: Schluss in Rhynern. In der zweiten Halbzeit passierte hier nicht mehr viel. Kurz vor Schluss hatte Gianluca Di Vinti noch die Chance auf 5:1 zu stellen, wurde aber zu sehr bedrängt. Damit bleibt es beim 4:1 für die Westfalia.

16.45 Uhr: TuS Germania Lohauserholz - TuS Wiescherhöfen: Kurz vor der Halbzeit schickt Daniel Riemer Tobias Breiling, der den Ball aber aus spitzem WInkel am Tor vorbei schießt (44.).

16.40 Uhr: TuS Germania Lohauserholz - TuS Wiescherhöfen: Wiescherhöfens Burak-Erdem Balci flankt von der rechten Seite auf Djaniny Cleitson Dos Santos Tavares. Germanias Keeper Kevin Kersten ist aber auf dem Posten und pariert stark (35.).

16.35 Uhr: SVE Heessen - VfL Mark: 1:2. Mit einem wunderschönen Freistoß aus etwa 18 Metern trifft André de Luca zur Führung der Gäste (47.).

16.30 Uhr:TuS Germania Lohauserholz - TuS Wiescherhöfen: Das Geschehen findet jetzt vermehrt im Mittelfeld statt. Beiden Mannschaften fehlen die Ideen, die jeweilige Hintermannschaft zu überwinden (30.).

16.26 Uhr: TuS Germania Lohauserholz - TuS Wiescherhöfen: Das Spiel ist nach den rasanten Anfangsminuten etwas abgeflacht. Beide Teams versuchen nun das Spiel geordnet aufzubauen, bringen sich durch technische Fehler aber immer wieder selber aus dem Konzept (24.).

16.20 Uhr: SVE Heessen - VfL Mark: Halbzeit in Heessen.

16.12 Uhr: SVE Heessen - VfL Mark: 1:1. Nach einer Ecke kann Heessen den Ball zunächst klären. Der Abpraller kommt aber zu Dennis Brinkwirth, der per Flachschuss zum Ausgleich trifft (40.).

16.10 Uhr: Westfalia Rhynern - SV Hohenlimburg: 4:1. Michael Wise schickt Gianluca Di Vinti mit einem weiten Einwurf. Di Vinti wird im Sechzehner gefoult und tritt selber an und trifft eiskalt zum 4:1 (52.).

16.08 Uhr: TuS Germania Lohauserholz - TuS Wiescherhöfen: Beide Teams beginnen ziemlich munter. Lohauserholzs Daniels Riemer trifft aber nur den Querbalken (6.).

16.05 Uhr: TuS Germania Lohauserholz - TuS Wiescherhöfen: Der erste Abschluss gehört den Gästen aus Wiescherhöfen. Jannis Ritter zieht ab, aber sein Schuss ist zu unplatziert (3.).

16.02 Uhr: SV Westfalia Rhynern - SV Hohenlimburg: Auch hier geht es weiter.

16.00 Uhr: TuS Germania Lohauserholz - TuS Wiescherhöfen: Anstoß!

15.59 Uhr: TuS Germania Lohauserholz - TuS Wiescherhöfen: Aufstellung Wiescherhöfen: Thomas Bernhard Goeke - Lukas Leander Berger, Steffan Happe, Burak-Erdem Balci, Seyit Bulut, Gennaro Palladino, Jannis Ritter, Djaniny Cleitson Dos Santos Tavares, Dominik Sorge, Daniel Gass und Rachid Souita.

15.57 Uhr: TuS Germania Lohauserholz - TuS Wiescherhöfen: Aufstellung Lohauserholz: Kevin Kersten - Finn Robert Hunter, Frederick Manfrey Hessfeld, Dennis Hubert, Tarek Alkadi, Irfan Uzungelis, Luca-Fabien Carow, Markus Betke, Tobias Breiling, Daniel Riemer und Erik Strecker.

15.56 Uhr: TuS Germania Lohauserholz - TuS Wiescherhöfen: Auch hier geht es in wenigen Minuten los.

15.54 Uhr: SV Westfalia Rhynern - SV Hohenlimburg: Bis kurz vor der Halbzeit plätscherte die Partie der Halbzeit entgegen. In der 43. Minute sorgte Tom Franke dann mit einer starken Aktion für Aufregung. Er empfiehlt sich heute bisher für weitere Startelf-Einsätze.

15.46 Uhr: SV Westfalia Rhynern - SV Hohenlimburg: Auf die Sekunde genau pfeift der Unparteiische zur Halbzeit.

15.45 Uhr: SV Westfalia Rhynern - SV Hohenlimburg: 3:1. Tom Franke dringt in den Strafraum ein, lässt seine Gegenspieler alt aussehen und schließt dann sehr überlegt ab (43.). Überragender Treffer!

15.43 Uhr: SVE Heessen - VfL Mark: 1:0. Pascal Westermann trifft zur Führung der Gastgeber (10.).

15.41 Uhr: SV Westfalia Rhynern - SV Hohenlimburg: Bei Rhynerns Eduard Probst sieht es wirklich nicht gut aus. Er musste von seinen Mitspielern vom Seitenaus zur Bank getragen werden, weil er alleine nicht mehr laufen konnte. 

15.30 Uhr: SVE Heessen - VfL Mark: Anstoß in Heessen!

15.25 Uhr: SV Westfalia Rhynern - SV Hohenlimburg: Rhynern muss sehr früh wechseln. Eduard Probst hat sich wohl am linken Fuß verletzt und wird im Seitenaus weiter behandelt. An dieser Stelle: Gute Besserung! Für ihn kommt Oussama Daoubi ins Spiel (21.).

15.18 Uhr: SV Westfalia Rhynern - SV Hohenlimburg: Tom Franke und Gianluca Di Vinti können für Rhynern kontern und haben jeweils das 3:1 auf dem Schlappen. Hohenlimburgs Schlussmann Alexander Klur kann aber beide Schüsse klären (14.).

15.17 Uhr: SVE Heessen - VfL Mark: Aufstellung Mark: Sven Kotzur - Noel-Karim Melnik, Kevin Lehner, Malte Finger, Dennis Brinkwirth, Sascha Horn, Andre de Luca, Jonas Heinrich Wilhelm Heße, Niklas Jürgen Knothe, Silas Jonathan Dankert und Leon Schmitz.

15.15 Uhr: SVE Heessen - VfL Mark: Aufstellung Heessen: Jannik Meeß - Benedikt-Nico Vogel, Pascal Westermann, Maximilian Quos, Georgios Gkikas, Marius Michler, Dominik Giffey, Konstantin Rühl, Lennard De Graaf, Justin Perschmann und Yunus Tanacan Kämper.

15.12 Uhr: SV Westfalia Rhynern - SV Hohenlimburg: 2:1. Rhynern schafft es nicht den Ball richtig zu klären. Dann taucht Sven Höltke auf, der aus 20 Metern abschließt und plötzlich steht es 2:1 (9.).

15.07 Uhr: SV Westfalia Rhynern - SV Hohenlimburg: 2:0. Tom Franke erobert den Ball im Mittelfeld und zieht dann ab. Sein Schuss aus etwa 20 Metern lässt Gäste-Keeper Alexander Klur keine Chance (6.).

15.05 Uhr: SV Westfalia Rhynern - SV Hohenlimburg: 1:0. Tom Franke setzt sich über links durch, flankt dann in die Mitte, wo Gianluca Di Vinti steht. Der Neuzugang der Westfalia schiebt platziert ein (4.).

15.00 Uhr: SV Westfalia Rhynern - SV Hohenlimburg: Anstoß in Rhynern!

+++ Die Aufstellung der Westfalia ist da: Alexander Hahnemann - Christopher Stöhr, Eduard Probst, Gianluca Di Vinti, Sezer Toy, Tim Neumann, Tom Franke, Patrick Franke, Leon Müsse, Dennis Gutsche, Jonas Michler. Rhynerns Kapitän und Geburtstagskind Michael Wiese nimmt vorerst auf der Bank Platz. Ihm leisten Fabian David Hellmich, Oussama Daoubi und Ramazan Korkut Gesellschaft. 

+++ Herzlich willkommen zu unserem heutigen Fußball-Liveticker mit drei Testspielen.

Hammer SpVg bezwingt Westfalia Rhynern im Elfmeterschießen

+++ Westfalia Rhynern absolvierte vor dem Kreispokal-Aus im Halbfinale bei der Hammer SpVg zwei Spiele auswärts - und gewann zwei Mal. Dem 4:3 beim Westfalenligisten SC Neheim folgte ein 8:2 bei Bezirksligist Rot-Weiß Westönnen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare