Fußball, Oberliga Westfalen

Ticker: Westfalia Rhynern gewinnt nach Rückstand das Oberliga-Derby gegen die Hammer SpVg 

Triumph im Hammer Oberliga-Derby: Rhynern jubelt nach dem 2:1-Sieg bei der Hammer SpVg. 
+
Triumph im Hammer Oberliga-Derby: Rhynern jubelt nach dem 2:1-Sieg bei der Hammer SpVg. 

Hamm - Westfalia Rhynern hat das Hammer Oberliga-Derby für sich entschieden. Die Hammer SpVg lag zur Halbzeit in Führung, doch dann drehten die Gäste die Partie. Der Live-Ticker zum Nachlesen.

Fußball, Oberliga Westfalen

Hammer SpVg – Westfalia Rhynern

1:2 (1:0)

HSV: Joel Kiranyaz - Mohammed El Gourari, Tim Walter Breuer, Phillip Grodowski, Luca Hildebrandt - Jonas Janetzki (Dennis Klossek, 46.), Andrei Lorengel - Bilal Abdallah, Marcel Todte (Steven Kodra, 46.), Halil Can Dogan - Vincent Ocansey (Lutonda Ntiti, 73.)

Bank: Kevin Scierski - Dennis Klossek, Steven Kodra, Anil Saraman, Mika Oxe, Lutonda Ntiti, Chahin Abdallah.
Trainer: Steven Degelmann

Rhynern: Alexander Hahnemann - Michael Wiese, Tim Neumann, Marvin Joswig, Patrick Franke - Christopher Stöhr, Sezer Toy (Jonas Michler, 89.) - Jan Kleine, Tom Franke (Leon Müsse, 16.,Eduard Probst, 77), Akhim Seber (Mazlum Bulut, 90. + 1) - Lennard Kleine.

Bank: Jan Trahe - Mazlum Bulut, Eduard Probst, Leon Müsse, Dennis Gutsche, Ramazan Korkut, Jonas Michler.
Trainer: Michael Kaminski

Tore: 1:0 Phillip Grodowski (45. +2), 1:1 Lennard Kleine (59.), 1:2 Michael Wiese (86.)

Besondere Vorkommnisse: keine

Schiedsrichter/in: Vanessa Arlt

Live-Ticker zum Nachlesen:

20.59 Uhr: Das war der heutige Live-Ticker. Wir bedanken uns für Ihr Interesse. Bis zum nächsten Mal!

20.57 Uhr: Lange Zeit sah es nach einem sehr offenen Spiel aus, der Lucky-Punch gelang dann aber Rhynern. Michael Wiese konnte die Gäste in der 86. Minute zum Derbysieg köpfen.

20.55 Uhr: Rhynern klettert damit vorerst auf den 4. Tabellenplatz, die HSV hingegen bleibt auch im fünften Spiel der Saison punktlos.

Westfalia Rhynern besiegt Hammer SpVg 2:1 im Oberliga Derby

20.51 Uhr: Abpfiff! Rhynern gewinnt knapp gegen die HSV.

90. + 1 Minute: Mazlum Bulut ersetzt Akhim Seber. Michael Kaminki will etwas zeit gutmachen.

89. Minute: Jonas Michler ersetzt Sezer Toy auf Seiten der Westfalia.

88. Minute: Nach einer Ecke kommt Halil Can Dogan zum Abschluss, aber Hahnemann kann den Ball mit den Fingerspitzen abfälschen.

86. Minute: 1:2! Tor für Westfalia Rhynern! Nach einem Freistoß aus dem linken Halbfeld von Patrick Franke kann Michael Wiese am zweiten Pfosten per Kopfball die Führung der Westfalia erzielen.

86. Minute: Bilal Abdallah versucht es mit einem strammen Schuss, aber dieser geht knapp vorbei.

85. Minute: Die Schlussminuten beginnen. Mit einem Unentschieden dürfte weder die HSV noch die Gäste aus Rhynern zufrieden sein.

80. Minute: Zehn Minuten vor Ende der Partie verflacht das Spiel merklich.

77. Minute: Bei Rhynern ersetzt Eduard Probst für den in der 16. Minute eingewechselten Leon Müsse.

73. Minute: HSV-Trainer Steven Degelmann wechselt: Lutonda Ntiti ersetzt Vincent Ocansey.

64. Minute: Es kommt jetzt hier immer wieder zu kleineren und größeren Rangeleien. Bisher hat die Schiedsrichterin aber alles unter Kontrolle.

59. Minute: 1:1! Tor für Westfalia Rhynern! Nach einer Flanke von Michael Wiese kann Lennard Kleine den Ball per Kopf ins Tor verlängern.

59. Minute: Vincent Ocansez hat die Chance auf das 2:0, aber Marvin Joswig klärt für den geschlagenen Alexander Hahnemann. Bei der anschließenden Ecke verzieht Hamms Innenverteidiger Tim Walter Breuer nur knapp.

58. Minute: In der Offensive der Westfalia macht sich das Fehlen von Gianluca Di Vinti und Hakan Sezer bemerkbar. Michael Kaminski hat für die Offensive kaum Alternativen auf der Bank.

55. Minute: Rhynerns Leon Müsse versucht aus aus spitzem Winkel, verzieht aber deutlich.

52. Minute: Ein Schuss von Hamms Halil Can Dogan wird abgefälscht und landet auf dem Tornetz.

47. Minute: Akhim Seber bedient Michael Wiese, aber dieser verzieht.

20.03 Uhr: Es geht weiter!

20.00 Uhr: Auch Hamms Steven Kodra beginnt sich aufzuwärmen. Kodra wird vermutlich für Marcel Todte in das Spiel kommen.

19.57 Uhr: Auf Seiten der HSV macht sich Dennis Klossek warm. Vermutlich wird er gleich Jonas Janetzki ersetzen.

19.51 Uhr: Halbzeit! Rhynern bekommt die Quittung für die Inkonsequenz in der Offensive. In der Anfangsphase hätte die Westfalia hier schon für klare Verhältnisse sorgen können. Die HSV hat sich in das Spiel gekämpft und am Ende aus wenig Chancen viel gemacht.

45. + 2 Minute: 1:0! Tor für die Hammer SpVg! Bilal Abdallah bringt einen Freistoß in Nähe der Eckfahne in die Mitte, dort steht Phillip Grodowski parat und köpft ein. Westfalia-Keeper Alexander Hannemann fliegt noch in die linke Ecke, kann den Ball aber nicht erreichen.

44. Minute: Michael Wiese nimmt aus knapp 25 Metern Maß, schießt aber links am Tor vorbei.

43. Minute: Jetzt ist die Westfalia mal wieder am Zug. Nach einer Flanke von Wiese köpft Akhim Seber knapp drüber.

39. Minute: Jonas Janetzki bedient Bilal Abdallah. Der Offensivakteur zögert etwas zu lange, Alexander Hahnemann kommt aus seinem Tor und pariert stark.

36. Minute: Doppelchance für die HSV! Erst hat Bilal Abdallah die Chance, dann Marcel Todte. Rhynerns Keeper Alexander Hahnemann pariert beide Male.

30. Minute: Nach einer halben Stunde lässt der Druck der Gäste etwas nach. Die HSV ist nun besser und sicherer im Spiel.

29. Minute: Michael Wiese stoppt Halil Can Dogan unsanft an der Außenlinie. Die Schiedsrichterin gibt aber keine Karte.

22. Minute: Erster Abschluss der HSV! Bilial Abdallahs Schuss aus etwa 18 Metern landet aber auf dem Tornetz.

21. Minute: Lennard Kleine kommt im Sechzehner zu Fall, aber die Unparteiische Vanessa Arlt entscheidet sich gegen einen Elfmeter. Kleines Proteste halten sich auch in Grenzen.

19. Minute. Für HSV-Keeper ist es bisher ein sehr arbeitsreiches Spiel. Wieder muss er einen Schuss parieren, diesmal vom eingewechselten Leon Müsse.

16. Minute: Die Gäste müssen verletzungsbedingt wechseln: Leon Müsse ersetzt Tom Franke. Das ist äußerst bitter für den jungen Franke. Es war sein erster Startelfeinsatz.

15. Minute: Jan Kleine kommt zum Abschluss, aber wieder kann Joel Kiranyaz parieren. 

13. Minute: Rhynern bestimmt hier klar das Gesehen. Von der HSV war Offensiv bisher nicht viel zu sehen.

11. Minute: Einen Distanzschuss von Akhim Seber kann Joel Kiranyaz per Faustabwehr klären.

8. Minute: Wieder sorgt Rhynerns Jan Kleine für Gefahr. Nach einer Flanke von Michael Wiese kommt Kleine zum Kopfball. Diesmal ist der HSV-Schlussmann Joel Kiranyaz auf seinem Posten und greift sicher zu. 

5. Minute: Die Westfalia hat die zweite Chance. Jan Kleine tunnelt Joel Kiranyaz, abermals kann Phillip Grodowski vor der Linie klären.

3. Minute: Einen weiten Einfwurf in den Strafraum von Rhynerns Michael Wiese kann die HSV Defensive klären.

1. Nach einem Abschlag von Alexander Hahnemann herrscht Chaos in der Hintermannschaft der HSV. Jan Kleine bekommt nach einem Kopfball die Faust von HSV-Keeper Joel Kiranyaz ins Gesicht. Phillip Grodowski kann den Ball vor der Linie klären. Rhynern fordert nach dem Einsteigen von Kiranyaz Elfmeter - vergeblich. 

19.00 Uhr: Anstoß!

18.55 Uhr: Die Spannung steigt. In wenigen Minuten beginnt das Hammer Stadtderby!

18.38 Uhr: Tendenziell geht Westfalia Rhynern als Favorit in das Duell. In der Oberliga stehen die Gäste mit 8 Punkten aus 4 Spielen auf dem 6. Tabellenplatz. Die HSV hingegen ist als einziges Team in der Oberliga Westfalen noch punktlos und steht damit auf dem 21. und damit letzten Platz. Im letzten Duell hatte die Spielvereinigung allerdings die Nase vorn und konnte sich im Elfmeterschießen durchsetzen. Den Ticker vom letzten Aufeinandertreffen am 12.08.2020 finden Sie hier.

18.36 Uhr: Auf der Seite von Rhynern hat sich Michael Kaminski für dieses Personal entschieden: Alexander Hahnemann - Michael Wiese, Tim Neumann, Marvin Joswig, Patrick Franke - Christopher Stöhr, Sezer Toy - Jan Kleine, Tom Franke, Akhim Seber - Lennard Kleine. Auf der Bank der Westfalia nehmen Jan Trahe - Mazlum Bulut, Eduard Probst, Leon Müsse, Dennis Gutsche, Ramazan Korkut und Jonas Michler Platz.

18.34 Uhr: Die Startelf der HSV steht: Joel Kiranyaz - Mohammed El Gourari, Tim Walter Breuer, Phillip Grodowski, Luca Hildebrandt - Jonas Janetzki, Andrei Lorengel - Bilal Abdallah, Marcel Todte, Halil Can Dogan - Vincent Ocansey. Auf der Bank sitzen vorerst Kevin Scierski, Dennis Klossek, Steven Kodra, Anil Saraman, Mika Oxe, Lutonda Ntiti und Chahin Abdallah.

+++ Aufgrund des hohen RKI-Werts im Corona-Hotspot Hamm darf die Begegnung nicht vor 1000, sondern lediglich vor 150 Zuschauern stattfinden.

+++ Im Kreispokal-Halbfinale setzte sich die HSV vor wenigen Wochen im Elfmeterschießen gegen Rhynern durch. In der vergangenen Oberliga-Saison gab es nur ein Derby: Ende August 2019 trennten sich die Hammer SpVg und Rhynern 0:0. Hier gibt es Fotos von diesem Duell:

Fußball Oberliga: Westfalia Rhynern - HSV 0:0

+++ Willkommen zu Oberliga-Derby zwischen der Hammer SpVg und Westfalia Rhynern!

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare