TSC feierte einen 1:0-Heimsieg gegen RW Westönnen

+
Glücklicher Sieg für den TSC: Gegen Westönnen musste sich das Team bis zur 89. Minute gedulden.

HAMM - Einen Saisonstart nach Maß erwischte der Türkische SC Hamm. Gegen Aufsteiger RW Westönnen gelang dem Team von Trainer Erdal Akyüz ein etwas glücklicher 1:0 (0:0)-Heimsieg. Denn das Siegtor fiel erst in der 89. Minute. Nach einem Eckball war Mustafa Akyüz zur Stelle, erzielte das entscheidende Tor.

Bei böigem Wind begann die Partie schwungvoll. Beide Teams spielten mit hohem Tempo. Die Westönner standen tief, attackierten erst ab der Mittellinie. Bei Balleroberung wurde dann über wenige Stationen der Ball nach vorne gebracht und der schnelle Abschluss gesucht. Der TSC hatte mehr vom Spiel und in der 19. Minute die erste Chance, doch Kilic versprang der Ball. In der Folge musste RWW-Torwart Andreas Rupp selten eingreifen – nur einmal war er bis zur Pause gefragt, als er am Strafraum klärte. Auf der anderen Seite ging ein Heinz-Schuss in der 34. Minute knapp vorbei. Zudem übersah der Goalgetter wenig später einen besser postierten Mitspieler. Die größte Chance aber vergab Tom Scheele, der an Torwart Sariman scheiterte. So war das Remis zur Pause insgesamt gerecht.

Nach dem Wechsel blieb der TSC trotz Gegenwind spielbestimmend. Westönnen stand weiter recht tief. Die Zweikämpfe wurden im zweiten Spielabschnitt intensiver, phasenweise kam etwas Hektik auf. Anil Yavuz kurbelte das Spiel seiner Mannschaft unermüdlich an, versuchte durch diagonale Pässe Raum zu gewinnen. Doch klare Torchancen erspielte sich der TSC kaum. Erst ein Freistoß in der 83. Minute sorgte für Aufsehen. Yavuz knallte das Leder von halblinks auf den kurzen Pfosten, doch war der Westönner Torwart zur Stelle. Auf der anderen Seite blieben dieGäste bei Kontern stets gefährlich.

Fußball-Sonntag: Alle Bilder

Fußball-Sonntag: Alle Bilder

In der Schlussphase schienen beide Teams mit dem Remis zufrieden zu sein, denn es passierte nicht mehr viel. Dann bekam der TSC noch einen Eckball und Akyüz war zur Stelle.

Nach dem Spiel sprach TSC-Trainer Erdal Akyüz von einem verdienten Sieg, da seine Mannschaft wesentlich mehr Spielanteile hatte: „Wir hatten Geduld, und das wurde belohnt. Mir war klar, dass es ein schweres Spiel werden würde, doch wir haben das gut gemacht.“ - fd

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare