1. wa.de
  2. Sport
  3. Hamm

Grünweiß-Spieler zurück aus dem Krankenstand

Erstellt:

Von: Günter Thomas

Kommentare

Paralympics-Sieger Laurens Devos wird in Jülich wieder das GW-Team verstärken.
Paralympics-Sieger Laurens Devos wird in Jülich wieder das GW-Team verstärken. © Reiner Mroß

Nach dem Pokalspiel gegen Erstligist Werder Bremen steht für den Tischtennis-Zweitligisten TTC GW Bad Hamm am Sonntag beim TTC indeland Jülich der Ligaalltag an.

Hamm - Bei der Kür hat sich Tischtennis-Zweitligist TTC GW Bad Hamm trotz zweier Krankmeldungen in der Partie gegen Erstligist Werder Bremen (0:3) achtbar aus der Affäre gezogen. Am Sonntag (14 Uhr) steht im Ligaalltag beim TTC indeland Jülich erneut kein Spaziergang an. Die Gastgeber sind mit drei Siegen in Saarbrücken II (6:4), gegen Neckarsulm (6:1) und in Passau (6:1) gestartet. Entsprechend geht Martin Vatheuer von einem engen Spiel aus. „Die Chancen stehen 50:50“, kann der GW-Vorsitzende keinen Favoriten ausmachen. „Da ist in beide Richtungen alles drin.“

Herausragend bei den Rheinländern ist Spitzenspieler Robin Devos, der nicht nur seine sechs bisherigen Einzel gewonnen hat, sondern auch dreimal an der Seite von Florian Cnudde im Doppel den Tisch als Sieger verließ. Auch Cnudde verlor am hinteren Paarkreuz erst einmal, während der Japaner Hiromu Kobayashi – an drei gemeldet – bislang noch ohne Einsatz geblieben ist.

Grünweiß kann wieder mit den zuletzt kranken Gerrit Engemann und Laurens Devos – dem Bruder des Jülicher Robin – planen. Jo Yokotani befindet sich in Japan, so dass Pekka Peltz zu seinem ersten Ligaeinsatz kommen wird.

Unterdessen wurde die Partie von Meisterschaftsfavorit 1. FC Köln gegen Neckarsulm (6;2) nach Protest der Gäste mit 0:6 für die Gäste gewertet. Der Grund: Das Hallenlicht entsprach nicht der erforderlichen Norm.

Auch interessant

Kommentare