SKG mit Schützenfest

14:1: Herringen ballert sich ins Rollhockey-Finale

Archivbild

HAMM - Titelverteidiger Germania Herringen hat sich im Rollhockey-Halbfinale gegen Remscheid keine Blöße gegeben. Im Gegenteil: Mit 14:1 fegten die Hammer ihren Gegner vom Spielfeld. Lesen Sie die den Verlauf der Partie in unserem Live-Ticker nach.

19.38 Uhr: Finale! Ein unfassbares Spiel ist zu Ende. Diese Überlegenheit beim Halbfinale einer deutschen Meisterschaft war nie zu erwarten. Jetzt warten in Pokal und Meisterschaft nur noch Endspiele. Germania hat viel Selbstbewusstsein gesammelt. Herringen feiert ausgelassen das Erfolgsteam.

19.33 Uhr: Noch ein Penalty für Herringen nach Remscheids 15. Teamfoul. Stefan Gürtler glücklos...

19.26 Uhr: 15. Teamfoul Herringen. Remscheids Schinkowski scheitert beim Penalty zweimal an Torwart Tegethoff.

19.24 Uhr: Heute geht alles: Zehn Minuten vor Schluss zieht Robin Schulz an der Mittellinie ab - 14:1!

19.17 Uhr: Ein Schützenfest ohne Ende: 13:1 durch Robin Schulz.

19.12 Uhr: 10. Teamfoul Remscheid - aber Robin Schulz vergibt den Penalty. Ein paar Sekunden später steht's trotzdem 12:1. Kevin Karschau trifft mal wieder.

19.09 Uhr: Jetzt darf auch Liam Hages ran - 11:1.

19.05 Uhr: 10:1! Lukas Karschau nach nur einer Minute in Halbzeit 2. Remscheid ist zu bedauern.

19.03 Uhr: Weiter geht's. Und nach acht Sekunden geht es weiter wie zuvor. Robin Schulz trifft zum 9:1. Unfassbar diese Effektivität.

18.48 Uhr: 8:1 zur Halbzeit: Welche Überlegenheit, und das in einem Halbfinale um die deutsche Meisterschaft! Herringen kann sich schon aus Endspiel freuen.

18.45 Uhr: Zehntes Teamfoul Herringen. Jetzt bekommt auch Remscheid seine Penalty-Chance - und trifft tatsächlich im Nachschuss durch Robin Selbach. 8:1.

18.37 Uhr: 8:0 durch Robin Schulz. Remscheid scheint sich aufzugeben. Verständlich.

18.36 Uhr: Zwei blaue Karten für den Remscheider Fabian Selbach. Jetzt versucht sich Robin Schulz beim Penalty - und macht's besser. 7:0!

18.33 Uhr: Penalty für Germania. Lucas Karschau tritt an - und verschießt. Nach der frühen Führung fehlt jetzt die letzte Konsequenz.

18.28 Uhr: Remscheid tauscht den Towart - und prompt hält der Neue, Matthias Mattusch, drei Herringer Schüsse. Geht doch!

18.23 Uhr: Nach zehn Minuten die erste Chance für Remscheid, Tegethoff hält. Herringen dominiert das Spiel aber eindeutig.

18.18 Uhr: Die Auszeit bringt nichts. Das 5:0 fällt in der siebten Minute. Lucas Karschau verwertet eine Vorlage von Bruder Kevin - und erhöht eine Minute später auf 6:0. Wahnsinn!

18.15 Uhr: Und Kevin Karschau zum Dritten. 4:0! Und noch sind keine sechs Minuten gespielt. Remscheid nimmt erst mal eine Auszeit.

18.12 Uhr: Und das 3:0 - in der fünften Minute, wieder Kevin Karschau. Herringen spielt wie im Rausch.

18.10 Uhr: Drei Minuten gespielt - und Kevin Karschau erhöht mit einem platzierten Fernschuss auf 2:0. Das sollte Sicherheit geben.

18.06 Uhr: Und nach 39 Sekunden führen die Hausherren schon mit 1:0. Torschütze: Robin Schulz. Traumstart!

18.05 Uhr: Los geht's. Herringen startet wie immer auf dem Feld mit den starken Vier: Liam Hages, Robin Schulz und den Karschau-Brüdern.

17.19 Uhr: Der Endspielgegner steht übrigens erst am Sonntag fest. Vize-Meister Iserlohn besiegte soeben RSC Cronenberg mit 5:2 und sorgte nach der Hinspiel-Niederlage für den Ausgleich. Morgen kommt es in Iserlohn zum Entscheidungsspiel.

Einen ausführlichen Spielbericht lesen Sie in der Sonntagsausgabe des Stadtanzeigers sowie unter WA.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare