SK Germania Herringen holt im Spitzenspiel nur einen Punkt

+
Symbolbild

Hamm - Im Spitzenspiel gegen die RESG Walsum gelang der SK Germania Herringen nur ein Unentschieden. Das schnelle Spiel der beiden Mannschaften wurde von knapp 475 Zuschauern verfolgt. 

3:3 lautete der Endstand zwischen den beiden Rollhockeymannschaften RESG Walsum und dem SK Germania Herringen.  Das Spiel war schnell und körperbetont und hatte damit das Prädikat Spitzenspiel voll verdient. 

Die Herringer gingen nach der zehnten Minute bereits in Führung, nachdem Robin Schulz in der sechsten Minute einen Penalty an die Latte gesetzt hatte. 

In der 15. Minute folgte der Ausgleich durch die Walsumer, die aktuell an der Tabellenspitze stehen. 

Rollhockey Bundesliga: Herringen - RESG Walsum 3:3, SKG holt nur einen Punkt im Spitzenspiel

Die Herringer hatten in der 19. Minute die Möglichkeit zum Ausgleich, erneut hatten sie einen Penalty erhalten. Doch der Torwart der Walsumer konterte mit einer guten Fußabwehr und auch der Nachschuss landete nicht im Tor. 

Mit einem Fernschuss in der 41. Minute brachte Kevin Karschau die Herringer dann in Führung. Die allerdings nur bis zur 47. Minute dauerte. Dann stocherte der Walsumer Xavier Berruezo Puig den Ball ins Tor. 

Das Spiel blieb aber weiterhin spannend. Kurze Zeit später spielte Nuno Ramos Rilhas ein Solo und brachte die Walsumer in Führung, 2:3. 

Kurz vorm Ende schafften die Herringer dann noch einen Ausgleich durch einen erneuten Pinalty.

Alfredo Meier, Trainer der Mannschaft, war mit dem Ergebnis nicht zufrieden. Mit dem einen gewonnenen Punkt komme die Mannschaft in der Tabelle nicht weiter und könne keine gute Ausgangslage für die Playoffs schaffen. "Daher müssen wir gegen Iserlohn am kommenden Spieltag gewinnen", so die Marschrichtung des Trainers. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare