Rollhockey: Herringen gewinnt beim RSC Cronenberg

5:4! Germania holt ersten Sieg im Pokalfinale

WUPPERTAL - Germania Herringen hat den ersten Schritt zum Sieg im DRIV-Pokal getan: Beim RSC Cronenberg gewannen die Hammer Rollhockey-Cracks das Hinspiel mit 5:4 (1:1). 

Kevin Karschau brachte Herringen in der 4. Spielminute mit 1:0 in Führung. Zehn Minuten später glich Mark Wochnik für Cronenberg aus. In der zweiten Halbzeit verschoss Lucas Karschau zunächst einen Penalty, ehe Bruder Kevin die erneute Führung für die Germanen herstellte.

Kurz darauf kann Keeper Timo Tegethoff zunächst noch einen Strafstoß entschärfen, dann kassiert er aber den 2:2-Augleich und auch den Führungstreffer für Cronenberg. Lucas Karschau, Robin Schulz und wieder Lucas Karschau drehen die Partie schließlich noch zugunsten der Herringer. Der Anschlusstreffer für Cronenberg zum 4:5 kommt zu spät.

Das Rückspiel findet am Sonntag, 24. Mai, in Herringen statt. Beginn ist um 15.30 Uhr.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare