Der HSV gehen die Abwehrspieler aus

+
Liegt mit einer Lungenentzündung im Krankenhaus: Damir Kurtovic.

HAMM - Es ist ohne Frage eine extrem hohe Hürde, die die Hammer SpVg am Sonntag zu bewältigen hat. Um 15 Uhr tritt das Team von Trainer Oliver Gottwald beim Tabellenvierten Spvgg. Erkenschwick an, die im bisherigen Saisonverlauf noch kein einziges Heimspiel verloren hat und mit Torjäger Stefan Oerterer über den treffsichersten Angreifer der Oberliga verfügt.

„Der macht die Dinger halt“, sagt Gottwald. Doch nach zuletzt drei Partien ohne Niederlage reist die HSV mit neuem Selbstvertrauen zum altehrwürdigen Stimberg, will dort keineswegs nur ein Punktelieferant sein. „Zumindest einen Zähler wollen wir mitnehmen“, sagt der Coach. „Auch wenn das in Erkenschwick ein dickes Ding, also ein richtig schweres Spiel sein wird.“

Vor allem der 3:2-Sieg vom vergangenen Sonntag mit den beiden späten Toren von Emre Demir hat dafür gesorgt, dass die Brust der Hammer ein wenig breiter geworden ist. „Die Mannschaft will, sie hat die Lust und Freude wiedergefunden. Sie ist nach dem Rückstand gegen Neuenkirchen nicht zusammengefallen wie ein Kartenhaus, sondern sie glaubt an sich“, sagt der Coach. „Spielerisch ist die Truppe eh gut drauf. Jetzt hat sie auch noch gelernt, wie man arbeiten muss.“

Doch so groß die Zuversicht auch ist, so hart sind die personellen Rückschläge, die Gottwald vor der Partie in Erkenschwick zu verkraften hat. Vor allem im Defensivbereich zwickt es gewaltig. So liegt Damir Kurtovic derzeit mit einer Lungenentzündung im Krankenhaus und wird definitiv ausfallen. Bereits gegen Neuenkirchen hatte der Innenverteidiger wegen einer fiebrigen Erkältung passen müssen. In dieser Woche hatte er dann zweimal ein Lauftraining absolviert – jetzt bekam er dafür die böse Quittung. Auch Jens Grembowietz muss wegen einer Magen-Darm-Erkrankung passen, genauso wie Niklas Rieker (Rückenporbleme). Fraglich ist, ob Miguel Dotor Ledo eine dieser Lücken schließen kann. Der Defensiv-Allrounder ist ebenfalls erkältet. „Bei Migu hoffe ich einfach, dass es klappt“, so Gottwald. Sollte der Ex-Rhyneraner noch fit werden, könnte er zusammen mit Dursun Akdag, der nach seiner Gelbsperre wieder ins Team rutscht, das Duo in der Innenverteidigung bilden. Ausfallen werden zudem weiter Sven Preissing und Kevin Kisyna. Offen ist noch, ob Angreifer Jochen Höfler (Rippenverletzung) wieder mitwirken kann. „Das sind schon einige Ausfälle, die wir zu verkraften haben“, sagt Gottwald. „Wir werden trotzdem alles dafür geben, einen Zähler zu holen.“ - –pad–

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare