Abstimmen auf sportschau.de!

Lucas Arenz aus Rhynern für "Tor des Monats" nominiert

HAMM - Der Hammer Fußballer Lucas Arenz ist für den ARD-Wettbewerb „Tor des Monats“ nominiert worden. Der 19-Jährige erzielte den zur Wahl stehenden Treffer am 31. Januar im Spiel der Regionalliga West gegen den SC Wiedenbrück.

Lucas Arenz

In der dritten Minute hatte sich Arenz, der als Verteidiger zum Einsatz gekommen war, auf der rechten Seite durchgesetzt, aus rund 20 Metern abgezogen und unhaltbar zum 1:0 für Gästetorwart Marcel Hölscher in den Winkel getroffen.

Allerdings ist die Konkurrenz bei diesem Wettbewerb im Monat Januar groß. Denn zur Abstimmung stehen unter anderem auch der Treffer von Thiago beim 2:1-Auswärtssieg des FC Bayern München in Stuttgart und das Freistoßtor von Dortmunds Nuri Sahin zum zwischenzeitlichen 2:1 beim 2:2 des BVB gegen den FC Augsburg. Bis zum 22. Februar kann noch im Internet unter www.sportschau.de abgestimmt werden.

Arenz' Treffer im Youtube-Video (Start bei Minute 3'13):

Doch auch wenn der Hammer mit seinem fulminanten Schuss am Ende nicht gewinnen wird, so ist er aus sportlicher Sicht mit dem bisherigen Verlauf des Jahres 2014 überaus zufrieden. Denn in der Hinrunde war Arenz zumeist in der zweiten Mannschaft der essen in der Niederrhein-Liga zum Einsatz gekommen und wurde in der Ersten nur sporadisch eingewechselt. Jetzt aber stand er sowohl beim 2:2 gegen Viktoria Köln als auch bei der 2:3-Niederlage gegen den SC Wiedenbrück als rechter Verteidiger von Beginn an im Regionalliga-Team auf dem Platz und bekam jedes Mal gute Kritiken für seine Leistung.

Arenz lebt in Rhynern undnte am Papenloh Fußball spielen, ehe er über die Stationen Borussia Dortmund, RW Ahlen und Preußen Münster im Sommer 2012 zu RW Essen gewechselt ist. –pad–

Rubriklistenbild: © pr

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare