Rhynern will gegen Dornberg lange Wartezeit beenden

+
Fehlt wegen es Muskelfaserrisses: Lennard Kleine (links).

HAMM -  Am 17. November war es, als Fußball-Oberligist SV Westfalia Rhynern zum letzten Mal einen Dreier eingefahren hat. Am Sonntag soll nun die lange Wartezeit auf einen Sieg mit einem Erfolg über den Tabellenvorletzten TuS Dornberg beendet werden. Doch Trainer Björn Mehnert warnt eindringlich davor, die Ostwestfalen zu unterschätzen.

Radio Lippewelle Hamm überträgt das Spiel live - auch im Livestream.

„Das wird alles andere als einfach“, sagt der Westfalia-Coach. „Denn Dornberg hat nach der Winterpause mehr Punkte geholt als wird. Und hat mit Lennard Warweg einen Angreifer in seinen Reihen, der alleine mehr Tore erzielt hat als unsere Stürmer zusammen. Wer also glaubt, dass ein Sieg für uns ein Selbstläufer wird, der hat sich weder mit der Oberliga noch mit unserem Gegner beschäftigt. Wir müssen da jedenfalls höllisch wachsam und aufmerksam sein.“ Zumal sich die Defensive des TuS im neuen Jahr enorm stabilisiert hat, keineswegs mehr die Schießbude der Liga ist. Und da die Rhyneraner gleichzeitig über eine eher weniger gefährliche Offensivabteilung verfügen, wird die Aufgabe umso schwerer.

Damit sich seine Akteure aber deutlich mehr wehren als am vergangenen Sonntag bei der 0:3-Niederlage in Neuenkirchen, hat Mehnert im Laufe der Woche im Training vermehr Zweikämpfe trainieren lassen. „Die müssen wir annehmen und auch gewinnen. Jeder von den Jungs weiß, was ich erwarte. Wir müssen einfach mit mehr Mut und Leidenschaft agieren“, so der Coach. - –pad–

Den kompletten Bericht lesen Sie am Samstag in der Printausgabe des Westfälischen Anzeigers

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare