Gegen den Kamener SC

Im HSV-Testspiel: Lubak schnürt Dreierpack, Hodza feiert ersten Seniorentreffer

+
Damian Lubak (links) nutzte den Test, um den Trainer auf sich aufmerksam zu machen.

Beim schwierigen Auswärtsspiel in Paderborn am kommenden Sonntag muss HSV-Trainer René Lewejohann auf David Loheider verzichten. Seine mögliche Vertretung in der Sturmspitze schrieb am Dienstagabend im Testspiel eine aussagekräftige Bewerbung.

Hamm – Wenn es in der Oberliga nicht so wirklich funktionieren will mit den Erfolgserlebnissen, dann müssen Testspiele unter der Woche die Moral aufbauen. 

Am Dienstagabend begrüßten die Fußballer der Hammer SpVg den A-Ligisten Kamener SC in der 24nexx Arena – und sammelten beim 4:0 (0:0)-Heimerfolg neuen Mut für die nicht leichter werdenden Aufgaben in den kommenden Wochen. 

Lubak trifft dreimal und empfiehlt sich für Sonntag

„Testspiele müssen irgendwo immer einen Sinn und Zweck haben“, hatte HSV-Coach René Lewejohann die praktische Extra-Einheit kommentiert, in der er seine „zweite Garde“ genauer unter die Lupe nahm, während die noch am vergangenen Sonntag aktiven Akteure Laufeinheiten um die Platzanlage drehten. 

Und die sahen dabei zu, wie Damian Lubak, der den rotgesperrten David Loheider am Sonntag in Paderborn in der Sturmspitze vertreten könnte, gleich dreimal ins Netz traf (56., 80., 82.). 

Drei A-Jugendliche im Kader, einer von ihnen trifft

„Die Jungs haben das sehr ordentlich gemacht“, analysierte Lewejohann, der mit Asmir Hukic, Mika Oxe und Almin Hodza drei A-Jugendliche mit in seinen Kader aufnahm. 

Letzterer belohnte sich mit seinem ersten Seniorentreffer (62.) gleich für seine Nominierung.

Auch interessant:

Kommentar: Fehlt das Geld oder ist die Mischung nicht die richtige?

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare