Fußball-Oberliga

Das ist der neue Kapitän des SV Westfalia Rhynern

+
Michael Wiese (links) heißt der neue Kapitän beim SV Westfalia Rhynern.

Michael Wiese ist neuer Kapitän beim Fußball-Oberligisten SV Westfalia Rhynern. Das Team hat den 23-Jährigen in dieser Woche zu seinem Spielführer gewählt. „Ich bin natürlich dankbar, dass ich von der Mannschaft das Vertrauen bekommen habe“, sagte Wiese zu seiner Wahl.

Hamm - Seine Stellvertreter sind Lennard Kleine, der das Kapitänsamt in der vergangenen Spielzeit inne gehabt hatte, und Lucas Arenz. Wiese läuft – mit einer kurzen Unterbrechung in der Saison 2015/16 – seit 2013 für den Klub aus dem Hammer Süden auf. In der vergangenen Serie bestritt er für die Westfalia 33 Partien in der Regionalliga, aus der der Klub abstieg. Dass er künftig die Binde tragen wird, sei für ihn „eine Ehre“.

Dass er als Ansprechpartner für das Team fungiert, hält er für selbstverständlich. „Abseits des Platzes bin ich für die Mannschaft da. Wenn jemand ein Problem oder Fragen hat, bekommt er eine ehrliche Antwort von mir“, versichert Wiese.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare