Fußball-Oberliga

HSV-Partie in Herne auf Freitag vorverlegt

+
Das Hinspiel gegen Westfalia Herne gewann die Hammer SpVg (links Aldin Kljajic) mit 1:0.

Flutlicht-Atmosphäre für die Hammer SpVg: Das Gastspiel in der Fußball-Oberliga bei Westfalia Herne ist um zwei Tage auf den kommenden Freitag vorverlegt worden. Anstoß auf dem Kunstrasenplatz am Schloss Strünkede ist um 20 Uhr.

Hamm - Die HSV hat ihre Partien in dieser Saison schon mehrfach auf Freitag vorverlegt. Unter anderem wurden das Stadtderby gegen Westfalia Rhynern (1:3) und das Duell mit dem FC Brünninghausen (3:0) an diesen Terminen ausgetragen. Nun also der Vergleich mit Herne, das zugleich das Aufeinandertreffen der Trainer-Typen Christian Knappmann bei der Westfalia und Rene Lewejohann bei den Hammern ist.

Das Hinspiel, das Hamm Anfang September knapp mit 1:0 gewann, war aus HSV-Sicht ein besonderes - nicht nur, weil das Team damals seinen ersten Saisonsieg in der Liga einfuhr: Es war zugleich die erste Partie nach dem Wechsel von Ex-Coach Sven Hozjak zum Drittligisten Sportfreunde Lotte. Zudem gab bei Herne Felix Fuchs sein Debüt, der erst wenige Tage zuvor aus Hamm dorthin gewechselt war.

Am vergangenen Sonntag hatte die Knappmann-Elf mit einem 1:1 beim Tabellendritten TuS Ennepetal einen Achtungserfolg gefeiert, während die HSV Lewejohann beim 4:2 gegen den ASC 09 Dortmund einen gelungenen Einstand in seinem ersten Heimspiel als Oberliga-Trainer beschert hatte.

Oberliga Hammer SpVg – ASC 09 Dortmund

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare