Fußball-Oberliga

Nach Juka: Noch ein Abgang bei der Hammer SpVg

+
Felix Frank (rechts) verlässt die Hammer SpVg in Richtung Eintracht Rheine.

Fußball-Oberligist Hammer SpVg vermeldet nach Florian Juka (zum TuS Bövinghausen) kurz nach dem Trainingsauftakt für die zweite Saisonhälfte einen weiteren Abgang. Defensivakteur Felix Frank schließt sich mit sofortiger Wirkung dem Ligakonkurrenten Eintracht Rheine an.

Hamm - Das teilte HSV-Pressesprecher Ulli Gruszka am Donnerstag mit. Letzte Details zwischen beiden Klubs seien noch zu klären, grundsätzlich herrsche aber Einigkeit über den Transfer. Ausschlaggebend für Franks Wunsch, den Vertrag mit den Hammern nach zweieinhalb Jahren aufzulösen, seien persönliche Gründe gewesen. Die HSV gab dem Wunsch des 27-Jährigen nach.

Frank war zur Saison 2016/17 vom heutigen Regionalligisten SV Rödinghausen nach Hamm gewechselt. In der laufenden Spielzeit kam Frank, der defensiv auf mehreren Positionen einsetzbar ist, in 13 Oberliga-Begegnungen zum Zuge.

Kurz vor Weihnachten hatte der Verein aus dem Hammer Osten bereits den Wechsel von Offensiv-Allrounder Florian Juka zum Dortmunder Bezirksligisten TuS Bövinghausen bekanntgegeben. Aufgrund einer beruflichen Veränderung ist es Juka künftig nicht mehr möglich, den Aufwand für die Oberliga weiter zu betreiben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare