HSV-Reserve gewinnt in Coesfeld 3:0

COESFELD - Die Hammer SpVg II hat im Abstiegskampf der Fußball-Landesliga ein dickes Ausrufezeichen gesetzt. Die Mannschaft der beiden Trainer Ferhat Cerci und Sebastian Brzezon setzte sich ebenso überraschend wie verdient mit 3:0 (2:0) beim Tabellendritten DJK Eintracht Coesfeld durch.

Als Drittletzter belegt die U23 der HSV zwar weiterhin einen Abstiegsrang, ist drei Spieltage vor Saisonende aber wieder punktgleich mit dem Tabellen-13. Sportfreunde Lotte II. „Die Jungs haben das richtig, richtig gut gemacht. Wir haben uns Selbstvertrauen geholt“, freute sich Brzezon. Mann des Tages war Jonas Brockhinke, der alle drei Treffer erzielte.

Den ersten bereits nach elf Minuten, als er die Vorarbeit von Eymen Brahim direkt verwertete. Eine Viertelstunde später profitierte Brockhinke vom Zuspiel Michael Erzens, nahm den Ball gut mit und ließ Coesfelds Schlussmann Julian Medding keine Chance. „In der ersten Halbzeit haben wir klar dominiert, waren sicher am Ball, hatten die richtige kämpferische Einstellung“, freute sich Brzezon. „Die Zusammenarbeit passte.“

Zu Beginn des zweiten Abschnitts drückten die Coesfelder allerdings auf das Gaspedal, setzten die Gäste unter Druck, drängten auf den Anschlusstreffer. Wirklich gefährlich wurde es vor dem Gehäuse von HSV-Keeper Jan-Robin Stiepermann aber kaum. „Es war wichtig, dass wir auch mal zu null gespielt haben“, so Brzezon. So blieb es Brockhinke vorbehalten, für die endgültige Entscheidung zu sorgen. Bei einem der vielen Konter, die sich für die Gäste nun ergaben, profitierte er abermals von einem Pass Erzens und erzielte das 0:3 (76.). - fh

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare