Eine bittere Niederlage: HSV II verliert 3:4 in Beckum

BECKUM - Im Kellerduell der Fußball-Landesliga 4 kassierte die U23 der Hammer SpVg am Sonntag bei der SpVg Beckum im zehnten Saisonspiel bereits die achte Niederlage. Die Gastgeber setzten sich am Ende knapp mit 4:3 (1:1) durch, lagen zwischenzeitlich aber schon mit 4:1 vorn.

Mit nur vier Pluspunkten wird die Situation für die Mannschaft um HSV-Spielertrainer Ferhat Cerci und Coach Sebastian Brezon immer bedrohlicher. Der Abstand zum rettenden 13. Tabellenplatz, den jetzt die Beckumer einnehmen, beträgt bereits fünf Punkte.

„Das war eine sehr bittere Niederlage, weil hier einfach mehr möglich war“, meinte ein enttäuschter Brezon nach dem Schlusspfiff. Dabei begann die Partie recht gut für die Rot-Weißen. Bereits nach 20 Minuten brachte Jonas Brockhinke die Gäste mit 0:1 in Führung. Michael Lade glich allerdings kurz darauf (27.) für die Beckumer aus. Auch zu Beginn der zweiten Häfte hielten die Hammer ordentlich mit, besaßen durch Philipp Markwald sogar zwei große Chancen, selbst in Führung zu gehen. Doch individuelle Abwehrfehler führten in der Folgezeit dazu, dass innerhalb von nur 18 Minuten alle Dämme brachen. Dem 2:1 durch Ugur Birdir (66.) ließ erneut Michael Lade (77.) das 3:1 folgen. Als Tobias Fuest sechs Minuten vor Schluss das 4:1 erzielte, schien die Partie gelaufen zu sein.

Es spricht für eine gute Moral innerhalb der Hammer Truppe, dass sie sich in der Schlussphase noch einmal aufraffte. Jonas Brockhinke gelang unmittelbar nach Wiederanstoß das 4:2. Und als Yasin Tirgil in der 88. Minute den Anschlusstreffer erzielte, keimte im Hammer Lager sogar noch einmal Hoffnung auf. Doch die Beckumer retteten das knappe Ergebnis schließlich sicher über die Zeit. - P. Sch.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare