Fußball-Kreisliga A

SpVg Bönen im Nachholspiel gegen Mark Außenseiter

+
Cengiz Güner (rechts) fehlt der SpVg Bönen im Nachholspiel gegen den VfL Mark beruflich bedingt.

Sollte die Sache für die SpVg Bönen am Donnerstag (19 Uhr, Rehbusch) schief gehen und gegen den VfL Mark kein Punktgewinn gelingen – an mangelnder Ruhe wird es nicht gelegen haben. Denn nach mehreren Spielausfällen ist Fußball-A-Kreisligist seit fast vier Wochen ohne Einsatz.

Bönen - „Einerseits stört das schon, weil auf unserem Ascheplatz teilweise auch kein Training möglich war. Andererseits hat sich unsere Personalsituation dadurch ein wenig verbessert“, betont Bönens Trainer Hendrik Dördelmann, dass einige Akteure Blessuren auskuriert haben. Bis auf den beruflich verhinderten Cengiz Güner ist der Bönener Kader vollzählig.

Der Tabellendritte aus dem Hammer Osten ist allerdings als einer der schwierigsten Gegner der A-Liga anzusehen. „Wir sind sicher klarer Außenseiter, wollen aber trotzdem versuchen, zu punkten“, unterstreicht Dördelmann. Ob das über ein aggressives Pressing oder eher über eine tief stehende Defensive gelingen soll, darüber hüllte sich der Coach am Mittwoch in Schweigen. „Da möchte ich mir nicht in die Karten schauen lassen“, so Dördelmann: „Wichtig wird aber sein, dass wir Mark spielerisch nicht zur Entfaltung kommen lassen.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare