1. wa.de
  2. Sport
  3. Hamm

SV Drensteinfurt trennt sich von Trainer Heinze

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Günter Thomas

Kommentare

Thorsten Heinze ist nicht mehr Trainer des SVD
Thorsten Heinze ist nicht mehr Trainer des SVD © Matthias Kleineidam

Nach nicht einmal einem Jahr ist der Hammer Thorsten Heinze sein Traineramt beim Fußball-Bezirksligisten SV Drensteinfurt schon wieder los. Nachfolger wird vorerst ein alter Bekannter.

Drensteinfurt – Zwei Spiele vor Beginn der Winterpause hat Fußball-Bezirksligist SV Drensteinfurt auf die aktuelle Tabellensituation reagiert und sich mit sofortiger Wirkung von Trainer Thorsten Heinze getrennt. „Wir haben uns zusammengesetzt, die Saison analysiert und festgestellt, dass die Mannschaft den Schwung aus der Rückserie der vergangenen Saison, wo wir mit Thorsten Heinze ja den Klassenerhalt noch geschafft haben, nicht mitnehmen konnte“, sagte der Sportliche Leiter des SVD, Uwe Heinsch.

„Wir haben jetzt vor der Winterpause noch zwei Spiele und wollen alles versuchen, um die mit neuen Impulsen erfolgreich zu gestalten.“

Entscheidung kam nicht mehr überraschend

Für Heinze, der erst Anfang Januar das Traineramt von Volker Rüsing und Daniel Stratmann übernommen hatte, kam die Nachricht nicht mehr ganz überraschend. „Ich bin schon enttäuscht, weil ich mich wohl gefühlt habe und mir die Arbeit dort eigentlich Spaß gemacht hat – trotz der aktuellen Erfolglosigkeit“, sagte Heinze. „Und ich glaube auch, dass die Mannschaft besser ist, als sie derzeit in der Tabelle dasteht.“

Mit fünf Zählern und damit neun Punkten Rückstand auf das rettende Ufer (Platz zwölf) ist der SVD derzeit 15. und damit Vorletzter der Tabelle. „In so einer Situation musst du als Trainer immer damit rechnen“, sagt Heinze. „Aber ich hätte mir gewünscht, dass wir es durchziehen. Schließlich sollte in dieser Saison ein Umbruch erfolgen – aber ich kann verstehen, dass der Verein den letzten Strohhalm ziehen will.“

Übernehmen wird vorerst Peter Lohrmann, Meistertrainer von 2005 und aktuell Coach der Reserve.

Auch interessant

Kommentare