TuS Wiescherhöfen verliert beim Spitzenreiter in Beckum

+
Andre Budde

Beckum - Im Auswärtsspiel bei der SpVg Beckum gab es für den TuS Wiescherhöfen nichts zu holen. Mit 1:3 (0:2) unterlag die Mannschaft des gelbgesperrten TuS-Spielertrainers Steven Degelmann dem souveränen Tabellenführer in der Bezirksliga.

„Der Sieg der Beckumer geht völlig in Ordnung“, sagte Manfred Roland, Vorsitzender des TuS. „Die spielerische Klasse hat sich durchgesetzt.“ Die Gastgeber erwischten einen Auftakt nach Maß. Bereits in der vierten Spielminute brachte Viktor Falck sein Team mit 1:0 in Führung. Sträflich alleingelassen hämmerte er den Ball aus kurzer Distanz ins Netz. Und auch das 2:0 erzielte Falck. In der ersten Minute der Nachspielzeit war er erneut zur Stelle und markierte mit einem Kopfball die 2:0-Halbzeitführung. „Der Treffer ist völlig überraschend gefallen“, erklärte Roland. „Bis dahin hat die Mannschaft ganz ordentlich mitgespielt.“

In der 60. Minute musste der nach seiner Verletzung wieder zurückgekehrte Marco Behrend bereits zum dritten Mal hinter sich greifen. Matteo Fichera entwischte der Defensivabteilung des TuS und erzielte die 3:0-Führung. „Meiner Meinung nach hätte das Tor nicht gezählt werden dürfen, da der Spieler im Abseits stand“, kritisierte der Vorsitzende die Entscheidung des Unparteiischen. Doch der Treffer zählte, und damit war die Vorentscheidung gefallen.

Der Tabellenführer schaltete einen Gang zurück und kontrollierte die Partie. Der kurz zuvor eingewechselte Jan-Lukas Borkmann erzielte in der 71. Minute den 1:3-Endstand. Aus 20 Metern Entfernung schoss er den Ball in den Winkel. „Ein schönes Tor“, zollte Roland dem Schützen seinen Respekt. Routiniert und abgeklärt verwaltete die Spielvereinigung die Zwei-Tore-Führung bis zum Abpfiff. Mit dem 13. Saisonsieg im 16. Spiel hat der Spitzenreiter neun Punkte Vorsprung auf die Warendorfer Sportunion.

Der TuS Wiescherhöfen hat nach der Niederlage einen Tabellenplatz eingebüßt und ist nun hinter der SG Bockum-Hövel Neunter.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare